Dies ist dievon Günter Stein 

                                      

              

 

 

 

 

 


Pölert

Wanderverein Königsfeld Pölert

 

Die letzte Wanderung für das Jahr 2018 findet statt am 16.12.2018.

Wir starten um 10.00 Uhr am Vereinshaus Pölert-Bahnhof zum Schützenhaus Reinsfeld.

Die Strecke ist ca.8 Km für jeden zu gehen.

Mittagessen wird im Schützenhaus bereitgestellt.

Die Anmeldung zu dieser Wanderung sollte bis 09.12. im Vereinshaus erfolgen.

 


Rascheid

 

AH Rascheid

 

Unsere diesjährige Winterwanderung findet am Samstag 05.01.2019 statt.

Wir starten ab ca. 09.30 Uhr mit einem Frühstück in der Dorfscheune.

Nach einem Aufenthalt bei Otto gehen wir weiter zum Forellenhof/Bescheider Mühle.

Nachdem wir uns dort gestärkt haben, geht es gegen 18.00 Uhr mit dem Bus zurück nach Rascheid,

wo wir den Tag ausklingen lassen.

Hierzu sind alle aktiven Spieler und inaktiven Mitglieder der AH Rascheid recht herzlich eingeladen.

Um besser planen zu können, bitte bei Holger Klein anmelden oder in der Liste im Gasthaus Leyendecker eintragen.

 

 


 

RuH vom 22.11.2018

 

Konstante Einnahmequelle: Der Gemeindewald in Hinzert-Pölert

 

Gemeinderat beschließt Forstwirtschaftsplan 2019 und plant neue Bauplätze

 

Die Sitzung des Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert, zu der Ortsbürgermeister Mario Leiber am Montag dem 12. November eingeladen hatte, drehte sich vorrangig um den Forstwirtschaftsplan 2019, die bauliche Weiterentwicklung des Ortsteils Pölert und die Sanierung von Gemeindestraßen.

 

Revierförsterin Sandra Sasse informierte den Rat zunächst über die Situation im laufenden Jahr. Sie stellte fest, dass aufgrund der extrem trockenen Witterung der Borkenkäfer den Fichtenbeständen enormen Schaden zugefügt hätte. Der Einschlag des „Käferholzes“ sei fast abgeschlossen. Aufgrund des rechtzeitigen Einschlages sei es auch gelungen, das Holz noch zu einem guten Preis als Nutzholz zu verkaufen. Da das Land Hessen größere Mengen an Windbruch auf den Markt bringe seien die Preise für Fichtenholz zurzeit im „Sinkflug“. Die bisherigen 66 € werden wohl im kommenden Jahr nicht erzielt werden können. Ein Ergebnis für das laufende Jahr steht noch nicht fest.

Im kommenden Jahr wird zur Minimierung der Borkenkäferschäden innerhalb der rund 1.000 fm ein größerer Posten von 200 fm Fichten eingeschlagen. Für die Themen Verkehrssicherung und Zaun-/Wegebau muss im kommenden Jahr mit mehr als 6.000 € erheblich mehr ausgegeben werden als in 2018. Ein Aufruf gilt den privaten Waldbesitzern: Wenn noch nicht geschehen, sollten sie das vom Borkenkäfer befallene Holz in Verbindung mit der Forstverwaltung entfernen lassen. Der Rat beschloss den Forstwirtschaftsplan 2019 einstimmig, wie vorgestellt. Außerdem wurde festgelegt, dass die Brennholzvermarktung für die Bevölkerung weiter in der Hand der Forstverwaltung bleibt und die Preise jährlich vom Gemeinderat festgelegt werden.

 

Bauland im Ortsteil Pölert

Im Ortsteil sind keine Baugrundstücke mehr verfügbar. Die Gemeinde hat im Bereich „Auf der Küchenflur“ Gelände in einer Größenordnung von ca. 6.000m² erworben. Das Planungsbüro BKS soll beauftragt werden, die drei Teilflächen zu beplanen und die voraussichtlichen Kosten zu ermitteln. Die Erschließung soll baldigst und noch vor der Gebietsreform erfolgen, die Mittel dafür im Haushalt 2019 eingestellt werden.

 

Sonstiges

Straßensanierung: Die im Haushalt vorgesehenen Mittel in Höhe von 10.000 € reichen nicht, um alle erforderlichen Sanierungsarbeiten durchzuführen. In diesem Jahr sollen noch Ausbesserungsarbeiten im Schwerpunkt in der Borwiesenstraße und im Mühlenweg erfolgen.

Der Vertrag mit T-Mobile zur Nutzung des Funkturmes ist abgeschlossen. Er läuft über 15 Jahre und bringt pro Monat 200 € Miete. Sollten weitere Nutzer hinzukommen, fallen weitere 50 €/Monat und Nutzer an.

Der Kreisbauausschuss hat dem Kreistag empfohlen, eine parallel zur Straße verlaufende Gehwegverbindung zwischen den beiden Ortsteilen zu erstellen. Vorbehaltlich der Zustimmung soll die Umsetzung 2019 bis 2021 erfolgen. Die Kosten werden auf 75.000 € beziffert. (BäR)

 


 

TV vom 11.11.2018

Rascheid

 

Wehren üben gemeinsam am Sägewerk, Rascheider haben neuen Anführer

 

Führungswechsel in Rascheid: Der scheidende Chef Bernd Nellinger (rechts)

übergibt die Wehrführerjacke an Herbert Hoffmann.

 

Rascheid. Nach 17 Jahren im Amt hat Bernd Nellinger die Leitung der ehrenamtlichen Brandbekämpfer in Rascheid an Herbert Hoffmann weitergegeben.

Erst die Arbeit, dann die Feierlichkeiten: Die Freiwilligen Feuerwehren aus Geisfeld, Hinzert-Pölert und Rascheid haben vor kurzem ihre gemeinsame Jahreshauptübung am Sägewerk in Rascheid absolviert. Anschließend folgten in der Dorfscheune Ehrungen, Verpflichtungen und Beförderungen sowie ein Wechsel an der Spitze der Rascheider Wehr.

 


 

RuH vom 14.11.2018

Rascheid

 

Musikverein Rascheid spendet an Villa Kunterbunt

 

 

Im Rahmen seines 90 jährigen Jubiläumsfestes vom 21. – 23.09.2018 veranstaltete der Musikverein Rascheid

einen Konzertabend mit dem Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz. Der Eintritt zu diesem Konzert wahr kostenlos,

jedoch wurde um Spenden zu Gunsten der Kinderkrebshilfe Trier, Villa Kunterbunt gebeten.

Am Samstag den 03.11. diese Spende in Höhe von 2.250,00 € von einem Teil des Vereinsvorstandes

an Herrn Dr. Christoph Block und Frau Dr. Maria Land in der Villa Kunterbunt übergeben.

 

Jahreshauptübung der FFw Hinzert, Pölert, Rascheid und Geisfeld

Die Übung findet am 28.10.2017 in Hinzert statt. Die Übung startet um 15:00 Uhr im Hirtenweg 3.
Im Anschluss gemeinsames Treffen im Bürgerhaus Hinzert.

Jahreshauptübung der FFw Hinzert, Pölert, Rascheid und Geisfeld

Die Übung findet am 28.10.2017 in Hinzert statt. Die Übung startet um 15:00 Uhr im Hirtenweg 3.
Im Anschluss gemeinsames Treffen im Bürgerhaus Hinzert.


Jahreshauptübung der Feuerwehr in Pölert

Jahreshauptübung der Feuerwehr in Pölert

 

 

"40 Jahre Hinzert-Pölert"  1969 - 2009

(Bild, bitte anklicken)

54421 Hinzert-Pölert/Hochwald


(Vollbild, bitte anklicken)

 

Geschichte:

Das "Huncenroth" (Rodung des Heinz) von 1250 wird 1330 Pfarrort,

zum Stift Pfalzel, Trier, gehörend. Der 1120 "Polroth" (Rodung des Pollo)

genannte Ort Pölert unterstand dem Erzbischof von Trier.

Beide Dörfer sind 1625 in Steuerlisten mit 14 Häusern gemeinsam veranlagt,

was den Zusammenschluss 1969 zu einer Gemeinde auch geschichtlich rechtfertigt.

 

QR-Code für Homepage "Hinzert-Pölert"