News und Veranstaltungen
i
n Hinzert-Pölert und Rascheid

   

 


 News 2018

Januar    Februar    März    April    Mai    Juni    Juli

  August    September    Oktober    November    Dezember

Rückblick 2010    Rückblick 2011     Rückblick 2012

Rückblick 2013    Rückblick 2014    Rückblick 2015

Rückblick 2016    Rückblick 2017


Dezember


 


November


 


Oktober


 

 

 


September


 


August


 


Juli


Rascheid

 

Musikverein Rascheid 1928

 

Neue Uniformen für den Musikverein Rascheid

 

Der Musikverein Rascheid 1928 hat aktuell mit der Volksbank Tier das Projekt „Neue Uniformen für den Musikverein Rascheid “ gestartet. Diese zukunftsweisende Investition in den Verein ist nur umsetzbar da die Ortsgemeinde das Projekt großzügig unterstütz. Trotz des Eigenanteils jeden Musikers an der Uniform bleibt eine größere Finanzierungslücke offen. Um diese zu reduzieren hat der Musikverein Rascheid gemeinsam mit der Volksbank Trier das Projekt „Viele schaffen mehr“, „Neue Uniformen für den Musikverein Rascheid“, gestartet. Wir würden uns sehr freuen Sie würden unser Projekt mit einer kleinen Spende unterstützen.

Ab einem Betrag von 5 € als Spende legt die Volksbank Trier 10 € dazu.

https://volksbank-trier.viele-schaffen-mehr.de/mvr

 


Pölert

 

Wanderverein Königsfeld Pölert

 

Die Wanderung im August findet statt am 19.08. Abfahrt am Vereinslokal um 09.30 Uhr.

Die Strecke verläuft ab Holzerath Richtung Schöndorf an der Raulsmühle vorbei auf den Radweg zum Ausflugslokal Reh,

die Wanderstrecke beträgt 8 km ohne Steigung.

Essen ohne Vorbestellung nach Karte. Anmeldung zur Wanderung bitte bis Donnerstag den 16.08


Pölert

 

Brunnenfest in Pölert

            10.08. - 12.08.2018

Freitag        20.00 Uhr        80er-Jahre-Rock

                    21.00 Uhr        Eröffnung Cocktailbar

 

Samstag      21.00 Uhr        Eröffnung Cocktailbar

                    21.00 Uhr        Unterhaltungsabend mit der Band HSG   

 

Sonntag       11.00 Uhr       Frühschoppen

                    12.00 Uhr        Mittagessen

                    14.30 Uhr        Kindernachmittag mit Springburg

                    14.30 Uhr        Kaffe und Kuchen

                    17.00 Uhr        Unterhaltungsmusik mit Helmut Biwer

 

            Alle Veranstaltungen am Bürgerhaus in Pölert

              Veranstalter: Förderverein der FFW Pölert

 


Hinzert-Pölert

 

Sitzung des Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert

Am Mittwoch, dem 15.08.2018, findet um 20.00 Uhr im Bürgerhaus Pölert eine Sitzung des Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert statt.
Leiber, Ortsbürgermeister

Öffentliche Sitzung:

TOP 1 Begrüßung und Informationen des Ortsbürgermeisters
TOP 2 Forst - Betriebsergebnis 2017 und Vergabe Holzvermarktung
TOP 3 Zuteilung einer Hausnummer für ein neues Wohnhaus
TOP 4 Beratung und Änderung der Friedhofsatzung sowie der Friedhofsgebührensatzung

TOP 5 Bauliche Weiterentwicklung für den Ortsteil Pölert
TOP 6 Einwohnerfragestunde / Verschiedenes

Nichtöffentliche Sitzung:

TOP 1 Grundstücksangelegenheiten
TOP 2 Verschiedenes


 

Rascheid

 

AH Rascheid

 

Mannschaftsfahrt nach Mainz vom 18.08. bis 19.08.2018

Alle Mitglieder der AH Rascheid sind herzlich eingeladen mit nach Mainz zu fahren. Abfahrt 18.08. ca. 10.00 Uhr mit der Bahn - Rückkehr 19.08. pünktlich zum Spiel der 1. Mannschaft gegen Leiwen. Kosten ca. 70 € für Übernachtung und Bahnfahrt. Bitte Teilnahme bei Michael (Mick) Deiters anmelden.


Rascheid

 

Musikverein Rascheid 1928 e.V.   

 

90 jähriges Jubiläumsfest

vom 21.09. - 23.09.2018

 

21.09.2018

Freitags: Konzert Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz zu Gunsten der Kinderkrebshilfe Trier

 

22.09.2018

Samstags: Festkommers mit Vorstellung der neuen Uniformen, im Anschluss traditionelles Oktoberfest

 

23.09.2018

Sonntag: Hochwaldtreffen der Gruppe Hochwald

 


 

RuH vom 02.08.2018

 

Erste Titel im Fußball vergeben

 

 So sehen Sieger aus – SG Geisfeld/Rascheid gewinnt den VG Pokal 2018

 

Der Hermeskeiler SV war am vergangenen Wochenende Ausrichter des Turniers der Reserve- und ersten Mannschaften der Verbandsgemeinde Hermeskeil. Sieger des Reserveturniers wurde die Zweite des TuS Reinsfeld, Beim Hauptturnier für die ersten Mannschaften konnte erwartungsgemäß der Bezirksliga-Vizemeister SG Geisfeld/Rascheid den Wanderpokal aus den Händen vom Beauftragten der Verbandsgemeinde Hermeskeil, Hartmut Heck, in Empfang nehmen.

Nachdem am vergangenen Samstag bereits 14 Freizeitmannschaften unter dem Motto „Eine Stadt spielt Fußball“ auf zwei Kleinfeldern den Turniersieg ausgespielt hatten, fanden sich am Sonntag etwa 250 Zuschauer im Waldstadion ein und sahen bei brütender Hitze teilweise hervorragenden Fußball der VG-Mannschaften.

Beim Turnier der „Zweiten“ konnte sich in der Gruppe A der TuS Reinsfeld durch einen überzeugenden 3:0-Sieg gegen die SG Gusenburg/Grimburg und einem überraschend hart umkämpften 0:0 gegen Beuren/Bescheid als erstes Team für das Finale qualifizieren. In der Parallel-Gruppe setzte sich der Hermeskeiler SV mit einem leistungsgerechten 1:1 gegen Geisfeld/Rascheid und einem 2:1-Sieg gegen den FC Züsch durch. Durch den 1:0-Sieg gegen Geisfeld/Rascheid konnte sich Züsch für das Elfmeterschießen um Platz 3 gegen die überraschend starke Reserve der SG Beuren/Bescheid qualifizieren. Das Duell Schütze gegen Torhüter entschied dann der FC Züsch zu seinen Gunsten mit 4:2 für sich. Im Endspiel behielt der C-Liga-Aufsteiger TuS Reinsfeld II gegen Hermeskeil II mit 2:1 die Oberhand und wurde verdient VG-Champion der Reservemannschaften.

SG Geisfeld/Rascheid gewinnt souverän Turnier der ersten Mannschaften

Der Nachmittag war dann geprägt vom VG-Turnier der ersten Mannschaften aus der Verbandsgemeinde Hermeskeil. In der Gruppe A konnte sich der klassenhöhere FC Züsch wie erwartet gegen die sich tapfer wehrende SG Beuren/Bescheid mit 2:0 durchsetzen und als Züsch auch die zweite Begegnung gegen die SG Gusenburg/Grimburg erfolgreich mit 2:1 abschließen konnte, stand man als erster Finalteilnehmer fest. Die SG Gusenburg/Grimburg qualifizierte sich mit einem nie gefährdeten 2:0-Sieg gegen Beuren/Bescheid für die Elfmeterentscheidung um Platz drei. In der „Hammergruppe“ B standen sich gleich zu Beginn der Lokalmatador Hermeskeiler SV und die SG Geisfeld/Rascheid gegenüber. Der klassentiefere HSV bot dem Bezirksligisten während der gesamten 30 Minuten ein Match auf Augenhöhe und hatte durch Björn Bohr zwei Riesenchancen um in Führung zu gehen, die aber überhastet vergeben wurden. Andererseits konnte aber auch die SG Geisfeld/Rascheid einen Strafstoß nicht verwandeln. Da Hermeskeil danach auch gegen den TuS Reinsfeld ebenfalls über ein 0:0 nicht hinauskam, war dann das letzte Match der Vorrunde in der Gruppe B zwischen Reinsfeld und Geisfeld/Rascheid entscheidend für den Einzug ins Finale. Jetzt ließ der Bezirksligist nichts mehr anbrennen und der TuS Reinsfeld konnte erst nach einer klaren 3:0-Führung des Favoriten noch den Ehrentreffer zum 3:1 erzielen.

Im Elfmeterschießen um den dritten Platz konnte sich Hermeskeil gegen die SG Gusenburg/Grimburg mit 4:2 behaupten. Die SG Geisfeld/Rascheid hatte es dann im anschließenden Endspiel gegen den FC Züsch weitaus einfacher als in den Spielen der Gruppenphase zuvor. In einer einseitigen Partie ließ der Bezirksligist Ball und Gegner laufen und der FC Züsch war mit dem Endergebnis von 3:0 noch gut bedient. Als Torschützen beim Turniersieger taten sich Manuel Hoffmann, Christian Alt und Andreas Rauen hervor.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurde der Wanderpokal der VG Hermeskeil vom Beauftragten der Verbandsgemeinde, Hartmut Heck, an den Kapitän der siegreichen Mannschaft, Jens Gaspers, überreicht. Heck bedankte sich beim Hermeskeiler SV für die hervorragende organisatorische Abwicklung des Turniers, bei allen Mannschaften für die faire Spielweise und bei den beiden Schiedsrichtern Nicolas Beth und Arndt Collmann für die souveräne Leitung der Spiele. (Kö)

 



Hinzert-Pölert

Wanderverein Königsfeld Pölert

 

Unsere nächste Wanderung findet statt am 22.07.2018 zur Fischerhütte nach Gusenburg.

Start am Pölerter Bahnhof um 09.30 Uhr über Höfchen, Kaserne-Schießstand nach Gusenburg, ca. 9 km.

Zum Essen an der Fischerhütte in Gusenburg wird Spießbraten mit Salat angeboten.

Anmeldung bitte bis 19.07.2018.

 

Vorab eine Mitteilung: Das geplante Familienfest/Sommerfest findet am 01.09.2018 am Vereinshaus Bahnhof statt.

Näheres wird zur gegebenen Zeit mitgeteilt.


Hermeskeil -11. Juli 2018 | 18:44 Uhr

 

Volksfest

Trotz ausgefallenen Wettbewerbs: Bandnachwuchs lässt es beim Hermeskeiler Stadtfest krachen

 

 

Mit anderen messen müssen sich die Jungs von Downhill from here dann doch nicht, weil der Band-Wettstreit kurzfristig ausfällt:

Dafür dürfen sie am Dienstagabend beim Hermeskeiler Stadtfest deutlich länger die Bühne rocken als geplant. FOTO: Trierischer Volksfreund / Christa Weber

 

Hermeskeil. Ein Musikwettstreit stand beim Hermeskeiler Stadtfest am Dienstag ursprünglich auf dem Stadtfest-Programm.

Wegen einiger Absagen überließen die Veranstalter kurzfristig zwei jungen Kombos die Bühne.

Die legten sich ins Zeug – auch ohne Konkurrenzkampf. Von Christa Weber

 

Für die Jungs von DOWNHILL FROM  HERE war der Auftritt beim Hermeskeiler Stadtfest eine Art Heimspiel.

Schließlich stammen alle drei aus dem Hochwald, genauer gesagt aus Beuren und Hinzert-Pölert.

Mit dem Song „American Idiot“ der US-Punkrocker Green Day eröffneten Daniel Groß, Andy und Michael Stein ihre Show,

die allerdings etwas anders ablief als ursprünglich geplant.

Denn die Anfang bis Ende 20-jährigen Musiker sollten am Dienstagabend

eigentlich gegen vier weitere Nachwuchsgruppen antreten

und dabei um die Gunst des Publikums und Förderpreise der Stadt kämpfen.

Der Band-Wettbewerb wurde jedoch kurzfristig abgesagt.

 „Es haben sich gleich mehrere Bands abgemeldet“, verkündete Willi Auler, Vorsitzender des Beirats,

der das neuntägige Festprogramm ehrenamtlich auf die Beine gestellt hat.

Man habe daher etwas umdisponiert und biete stattdessen zwei „Newcomern“ die Chance,

das Festzelt einen ganzen Abend lang zu rocken.

Mit ihrem Mix aus Punk, Alternative Rock, Songs auf der Akustikgitarre und eigenen Stücken

gelang es den Jungs von DOWNHILL FROM  HERE schnell, die ersten Besuchergruppen an die vorderen Tische zu locken.

Man merkte den drei Musikern an, dass sie schon einige Erfahrung bei Liveauftritten gesammelt haben,

unter anderem bei Shows in Trier, Koblenz, Mannheim und Saarbrücken.

Nach den Hochwäldern legte sich die vierköpfige Band Dosenbier aus dem Raum Freudenburg (Verbandsgemeinde Saarburg)

mit deutschsprachigen Punkrocksongs ebenso ins Zeug.

Am Engagement der jungen Musiker lag es sicher nicht, dass sich das Zelt am Dienstagabend nur langsam füllte.

Zwei Gründe dafür dürften das parallel übertragene Halbfinale der Fußball-WM zwischen Belgien und Frankreich

und die recht kühlen Temperaturen gewesen sein.

 

„Schade, dass heute der erste Abend ist, wo im Zelt weniger los ist“, fand Lena Weber,

im Festbeirat verantwortlich für die Organisation des Band-Wettkampfs. Man müsse den beiden Bands „hoch anrechnen,

dass sie so flexibel sind und ein abendfüllendes Programm aus dem Ärmel schütteln“.

Vor vier Jahren bei der Premiere der Stadtwoche unter dem neuen Namen Stadtfest habe der Band-Wettkampf

„sehr gut funktioniert“, sagt Weber. Der Hintergedanke dabei sei, den Nachwuchsgruppen ein Forum zu bieten,

um ihnen in den nächsten Jahren vielleicht einen Vertrag für einen Festabend anzubieten.

Die geplanten Förderpreise von 300 und 200 Euro gingen nun als Gage an die Protagonisten des Newcomer-Abends.

Für den geplanten Siegerauftritt am Donnerstag ist Ersatz gefunden: das Covertrio Rockdoc’s.


 Juni


Hinzert-Pölert

Wanderverein Königsfeld Pölert

 

Die nächste Wanderung, Rundweg Reinsfeld, findet statt am Sonntag, 08.07.2018. Die Wegstrecke von ca. 7 km ist für jedermann geeignet. Abfahrt am Vereinshaus um 09.45 Uhr, Start in Reinsfeld Parkplatz gegenüber Jägerhof um 10.00 Uhr. Die Essensliste hängt im Vereinshaus aus. Anmeldungen bitte bis Donnerstag, 05.07.2018.


Rascheid

In Rascheid geht's rund

 

Rundensammeln auf dem Rascheider Ringweg

Für die Außensanierung des St. Anna-Kapellchens lädt der Förderverein Rascheider Ringweg wieder zum Rundensammeln,

am Sonntag, dem 08.07.2018, auf dem Bolzplatz in der St. Anna Str. ein.

Los geht es um 9.30 Uhr und für jede zurückgelegte Runde gibt es ein Los für die Tombola, die um circa 18.15 Uhr stattfindet.

Alternativ können Lose für 1€ gekauft werden. Die Teilnahme der Veranstaltung ist auf eigene Gefahr.

Für Radfahrer und Inlineskater besteht Helmpflicht.

Vier Meter Spießbraten mit Nudelsalat sorgen für den mittäglichen Hunger ab 12.00 Uhr.

Bei schlechtem Wetter finden sich alle in der Dorfscheune ein.

 


Pölert

Wanderverein Königsfeld Pölert

 

Liebe Wanderfreunde, die für den 24.06.2018 geplante Wanderung muss aus organisatorischen Gründen

auf den 08.07.2018 verschoben werden.

Nähere Angaben zum gegebenen Zeitpunkt.


 

       

 



Hinzert


Hinzert-Pölert

 

Jagdgenossenschaft Hinzert-Pölert

 

Die Niederschrift der Jagdgenossenschaftsversammlung vom 15.04.2018 liegt in der Zeit vom 08.06. bis 22.06.2018

beim Jagdvorsteher Willibald Berens Heidhof aus.

W. Berens, Jagdvorsteher


Ruh Ausgabe 2018/23

 

Rascheid/Geisfeld

 

Zwei Gemeinden feiern ihr Fußballteam

 

 

Das Team der SG Geisfeld/Rascheid mit Trainerteam, Vorstandsmitgliedern und Sponsor

 

SG Geisfeld/Rascheid wurde Vizemeister in der Bezirksliga

 

Die Spielgemeinschaft von Geisfeld und Rascheid besteht seit 26 Jahren.

Neben dem Aufstieg durch die Relegation in der Spielzeit 1993/94, in die damalige Landesliga,

gehört die Vizemeisterschft der Bezirksliga West in der zurückliegenden Saison zweifelsohne

zum Höhepunkt dieser sportlichen Liaison. Beim letzten Saisonspiel letzte Woche auf dem Rascheider Rasenplatz

konnten etwa 400 Zuschauer den souveränen 10:0-Sieg ihres Teams gegen den FC Bitburg bejubeln.

Am Ende war es ein Herzschlagfinale um die Meisterschaft, aus der die SG/Hochwald/Zerf

als glücklicher Sieger hervorging. Nur etwa 120 Sekunden war das Team von Timo Zeimet

von der Möglichkeit entfernt durch ein Entscheidungsspiel gegen den TuS Schweich Meister der Bezirksliga zu werden.

 

Dabei sah es nach den ersten Spieltagen gar nicht nach diesem sensationellen Abschneiden aus.

Die Saison begann nämlich mit einer Heimniederlage gegen den SG Wallenborn.

Erst am 14. Spieltag konnte das Team zur Spitze aufschließen, allerdings immer noch mit einem Rückstand

von sieben Punkten auf den späteren Meister SG Hochwald/Zerf.

Dabei hat man gerade an diesem Spieltag 70 Minuten eines der besten Spiele der Saison abgeliefert,

musste aber nach einem 4:1- Vorsprung bei dem ambitionierten FC Bitburg am Ende mit einem 4:4 die Heimreise antreten.

 

Der Erfolg hat viele Väter

Die Spielgemeinschaft Geisfeld/Rascheid wurde vor 26 Jahren gegründet.

Damals noch unter Spielertrainer, Manfred Schichel, wurde gleich im ersten Jahr der Zusammenarbeit

über die Relegation der Aufstieg in die Landesliga geschafft. Allerdings stieg man nach nur einem Jahr Zugehörigkeit

in dieser Spielklasse wieder in die Bezirksliga ab. Die Spielgemeinschaft wurde auch fortan von sportlichen „Ups and Downs“

nicht verschont und so fand man sich irgendwann in der B-Liga wieder.

Mit der Verpflichtung ihres langjährigen Torhüters Reiner Knippel stellte sich dann auch wieder der sportliche Erfolg ein.

In seiner Zeit als Trainer gelang Knippel dann 2012 der Aufstieg in die Bezirksliga.

Die Erringung der Vizemeisterschaft in der abgelaufenen Saison hat viele Väter. Da ist zum einen Trainer Timo Zeimet,

der vor allem durch seine kontinuierliche Trainingsarbeit und taktische Ausrichtung ein spielstarkes Team formte.

Dabei wird er von Christian Alt und Sven Gaspers unterstützt, die nicht nur als Spieler wertvolle Stützen der Mannschaft sind,

sondern auch als Co-Trainer fungieren. Die Mannschaft besteht aus einem Mix von jungen hungrigen Spielern

und einigen Routiniers. Trotz der individuellen Stärken von Jens und Sven Gaspers, Daniel Lochen, Christian Alt

sowie dem in der Offensive sehr effektiv agierenden Lukas Jonas (15 Treffer),

hat die Mannschaft vor allem auch immer im Kollektiv hervorragend funktioniert.

Die Stärke des Teams ist zweifelsohne ihre offensive Ausrichtung, das zeigt exemplarisch das Torverhältnis von 94:48.

Hier ist Zeimet besonders stolz, dass die Torschützen fast auf die gesamte Mannschaft verteilt sind.

Besondere Highlights waren für den Trainer die Heimspiele gegen Schoden, Schweich und Hochwald/Zerf,

sowie die Auswärtsspiele bei der SG Schneifel und in Schoden.

Aber nicht nur individuelle und mannschaftliche Spielstärke sowie kluge Taktik waren der Garant für den verdienten Gewinn

der Vizemeisterschaft, sondern Disziplin, Ehrgeiz und vor allem Kameradschaft sind Eigenschaften

die für den sportlichen Erfolg ebenfalls unabdingbar waren. Die Spieler identifizieren sich nicht nur mit der Spielgemeinschaft

und mit der taktischen Ausrichtung des Trainers, sie sind auch eine verschworene Gemeinschaft,

die auch nach dem Training und außerhalb des Fußballs sehr viele Kontakte miteinander pflegt.

Für Uwe Cronauer ist die sehr geringe Spielerfluktuation in den letzten Jahren auch ein Indiz dafür,

dass ein gewisser Wohlfühlfaktor vorherrscht. Leider verlässt der langjährige Kapitän, Daniel Lochen,

den Verein aus familären Gründen Richtung Eifel und schließt sich dem A-Ligisten TuS Ahbach an.

Neben diesen sportlichen Akzenten ist aber auch das Miteinander der beiden Vereine zu erwähnen,

das während den langen Jahren der Zusammenarbeit immer durch Offenheit, gegenseitigem Respekt und Vertrauen geprägt war.

Nicht zu vergessen ist die absolute Identifikation der Zuschauer mit ihrer Mannschaft.

Wenn man berücksichtigt, dass die beiden Orte Geisfeld und Rascheid zusammen gerade mal 1.000 Einwohner haben,

sind knapp 100 verkaufte Saison-Dauerkarten schon eine erstaunliche Anzahl.

Mit einem Schnitt von 276 Zuschauern pro Heimspiel belegt man in der Bezirksliga West einen hervorragenden dritten Platz.

Da könnte wohl so mancher höherklassig spielende Fussballclub neidisch werden.

Deshalb ist es den Vorständen beider Vereine ein Anliegen sich bei den Anhängern für die tolle Unterstützung zu bedanken.

Gerade dieses Miteinander zwischen Trainern, Spielern, Vorstandsmitgliedern und den Fans

ist ein nicht zu unterschätzender Faktor für den sportlichen Erfolg.

Der Vorsitzende des SV Geisfeld, Uwe Cronauer, drückt es so aus:

„Die SG Geisfeld/Rascheid ist insgesamt gesehen eine große Familie“. (Kö)

 


Mai


Hinzert-Pölert

 

Wanderverein Königsfeld Pölert

 

Die nächste Wanderung findet statt am 10.06.2018 nach Neunkirchen/Dhron, Wegstrecke ca. 8 km.

Abfahrt am Vereinshaus um 09.30 Uhr. Essen und Trinken ist vorhanden, es liegt keine Essensliste im Vereinshaus aus.

Anmeldung bitte bis Donnerstag den 07.06.2018.


    TV vom 26.05.2018

   


Sitzung des Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert

 

Am Dienstag, dem 22.05.2018, findet um 19:00 Uhr im Bürgerhaus Hinzert eine Sitzung des Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert statt.

Leiber, Ortsbürgermeister

 

Tagesordnung:

 

Öffentliche Sitzung:

    TOP 1    Begrüßung und Informationen des Ortsbürgermeisters

    TOP 2    Einführung und Verpflichtung eines neuen Ratsmitgliedes

    TOP 3    Neuwahl von Ausschussmitgliedern

    TOP 4    Ausbau Hirtenweg

            hier: Auftragsvergabe Planungsauftrag und Bodengutachten

 

     TOP 5    Beratung und Änderung der Friedhofssatzung

 

     TOP 6    Spielplatz Hinzert - hier: Auftragsvergabe neuer Spielgeräte

 

     TOP 7    Wahl der Schöffinnen und Schöffen für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023

 

     TOP 8    Einwohnerfragestunde/Verschiedenes

 

Nichtöffentliche Sitzung:

 

  TOP 1    Grundstücksangelegenheiten

 

  TOP 2    Verschiedenes


         Rascheid

  


Hinzert-Pölert

 

Wanderverein Königsfeld Pölert

 

Unsere nächste Wanderung findet statt am Sonntag, 13. Mai 2018. Abfahrt am Vereinshaus Pölerter Bahnhof um 9.15 Uhr.

Die Traumschleife „Der Hochwälder“ Losheim am See hat eine Länge von ca. 9,5 km in der Nähe des Losheimer Sees und

endet am „Park der Vierjahreszeiten“.

Essen im Brauhaus am Losheimer See. Speiseplan hängt im Vereinshaus am Pölerter Bahnhof aus.

Anmeldung bitte bis Donnerstag, 10.05.2018.

 


April


Hinzert-Pölert

Neue Ratsmitglieder im Verbandsgemeinderat und

den Ortsgemeinderäten Hinzert-Pölert und Züsch

 

Durch die Niederlegung von Ratsmandaten im Verbandsgemeinderat Hermeskeil

bzw. den Tod des Ratsmitgliedes Karl Heinz Gauer (OG Rat Hinzert-Pölert)

rücken folgende Personen nach der Ergebnis der Kommunalwahl 2014 in die Gremien nach:

Verbandsgemeinderat Hermeskeil

Joachim Wellenberg, Damflos

Udo Schirra, Neuhütten

Ortsgemeinderat Hinzert-Pölert

Alexander Heib.

Die Einführung und Verpflichtung der Ratsmitglieder erfolgt in den nächsten Sitzungen der Räte.


Rascheid

 

Hexennacht bei der Freiwilligen Feuerwehr Rascheid

 

Am 30.04. veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Rascheid die Hexennacht an der Dorfscheune in Rascheid.

Wir starten gegen 17.30 Uhr mit dem Aufstellen des Maibaumes.

Gegen 18.00 Uhr gibt der Musikverein Rascheid ein Platzkonzert.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Auf euer Kommen freut sich die Freiwillige Feuerwehr Rascheid.


Hinzert

 

Heimatverein Hinzert

 

Der Heimatverein Hinzert lädt zur 1. Maiwanderung am 1. Mai ein.

Um 10.15 Uhr treffen wir uns am Bürgerhaus in Hinzert und von dort aus wollen wir starten.

Gegen 12 Uhr werden wir wieder am Bürgerhaus sein und dort erwartet uns eine Stärkung.

In diesem Jahr gibt es Schwenkbraten/Bratwurst und Salate. Und Frühkölsch.

Am Nachmittag selbst gebackener Kuchen und Kaffee.

Für die Kinder (bis 14 Jahre) unserer Mitglieder ist das Essen kostenlos und für Nichtmitglieder kostet das Essen 7 €.

Um eine Voranmeldung wird gebeten. Tel. 06586/1509.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.


Hinzert-Pölert

 

Öffentliche Bekanntmachung der Sitzung des Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert

 

Am Dienstag, 17.04.2018, findet um 19:00 Uhr im Bürgerhaus Pölert eine Sitzung des Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert statt.

Leiber, Ortsbürgermeister

 

Tagesordnung: Öffentliche Sitzung:

  1. Informationen des Ortsbürgermeisters
  2. Übertragung von Haushaltsermächtigungen in das Haushaltsjahr 2018
  3. Beratung und evtl. Änderung der Friedhofssatzung
  4. Jahresunternehmerverträge für Straßeninstandsetzungsarbeiten, Tiefbauarbeiten auf den Friedhöfen und Unterhaltung von Feldwirtschaftswegen
  5. Friedhof Pölert - Auftragsvergabe Urnengrabreihe
  6. Straßenbeleuchtung Hirtenweg und Alte Kirchstraße
  7. Vergabe von Gemeindearbeiten im Ortsteil Hinzert
  8. Einwohnerfragestunde / Verschiedenes

Nichtöffentliche Sitzung:

  1. Grundstücksangelegenheiten
  2. Verschiedenes

Rascheid

 


rz


Rascheid


Hinzert-Pölert

 

Jagdgenossenschaft Hinzert-Pölert

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung

 

Alle Mitglieder der Jagdgenossenschaft Hinzert-Pölert sind herzlich eingeladen.

Die Versammlung findet am 15.04.2018 im Bürgerhaus Pölert um 20:00 Uhr statt.

Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr

3. Geschäfts- und Kassenbericht

5. Bericht der Kassenprüfung und Entlastung des Verstandes

6. Wahl der Kassenprüfer für 2019

7. Verwendung des Reinertrags

8. Verschiedenes

 

W. Berens Jagdvorsteher


Hinzert-Pölert

 

Wanderverein Königsfeld Pölert

 

Am 30.03.2018 (Karfreitag) starten wir in die Wandersaison 2018.

Wir treffen uns um 09.30 Uhr am Vereinslokal Pölerter Bahnhof. Per PKW-Transfer geht es dann zum Startpunkt

unserer Wanderung nach Hermeskeil (Im Adrian).

Von dort aus führt uns die ca. 8 km lange Strecke durch das Fostelbachtal an der Nonnweilerer Talsperre vorbei nach Nonnweiler,

wo wir dann auch unser Mittagessen haben werden.

Bitte Teilnahme bis zum 28.03.2018 im Vereinslokal anmelden.


     

Rascheid

 

1. FCK Fanclub Zapp Za Rapp Rascheid

 

Traditionelles Skatturnier

Der 1. FCK Fan Club "Zapp Za Rapp" Rascheid lädt alle Skatspieler zum traditionellen Skatturnier am Karfreitag,

den 30.03.2017 im Saale Leyendecker recht herzlich ein. Anmeldeschluss ist 18.00 Uhr und anschließend Beginn.

Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt.

 


Pölert

 

Skatturnier 2018

 

Am Samstag den 03.03.2018 veranstaltet der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Pölert

im Gasthaus Altenhofen seinen 11. offenen Preisskat.

Anmeldeschluss ist um 18.00 Uhr. Die 1. von 2 Spielserien wird um 18.15 Uhr gestartet.

Die Spielzeit pro Runde beträgt 2 Stunden.

Startgeld: 5 €

Gewinne:

1. Preis 70 €

2. Preis 50 €

3. Preis 30 €

Sowie weitere schöne Sachpreise.

Die Rundenbesten erhalten zusätzlich 10 €

Teilnehmen darf jeder der Spaß am Skatspielen hat.


Februar


Hinzert-Pölert

 

Öffentliche Bekanntmachung der Sitzung

des Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert

 

Am Dienstag, 27.02.2018, findet um 19:00 Uhr im Bürgerhaus Hinzert eine Sitzung

des Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert statt.

Leiber, Ortsbürgermeister

Tagesordnung:

Öffentliche Sitzung:

1.    Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2.    Mitteilungen des Vorsitzenden

3.    Bauvoranfrage

4.    Bauantrag

5.    Änderung der Friedhofssatzung

6.    Bürgerfragestunde / Verschiedenes

Nichtöffentliche Sitzung:

1.    Personalangelegenheiten

2.    Verschiedenes


            RuH - Ausgabe 2018/06


Rascheid

 

SV Rascheid

 

Mitgliederversammlung des SV Rascheid 1947 e.V. am Samstag, 24.02.2018, um 20.00 Uhr, im Saal Leyendecker

Tagesordnung

1.    Begrüßung und Totengedenken

2.    Tätigkeitsberichte

a) 1. Vorsitzender

b) Trainer 1. Mannschaft

c) Trainer 2. Mannschaft

d) Jugendleiter

e) Leiter Abteilung „Alte Herren“

f) Leiterin Abteilung „Gymnastik“

g) Bericht Kassenwart „SG“

3.    Bericht Hauptkassierer

4.    Bericht Beitragskassierer

5.    Bericht Kassenprüfer

6.    Entlastung des Vorstandes

7.    Neuwahl des Vorstandes

8.    Beschlussfassung über vorliegende Anträge

9.    Verschiedenes

10.  Schlusswort des 1. Vorsitzenden

Anträge müssen bis spätestens 17.02.2018 schriftlich beim 1. Vorsitzenden Günther Hornetz eingereicht werden.


Pölert

 

Wanderverein Königsfeld Pölert

 

Die Jahreshauptversammlung 2018 des Wandervereins Königsfeld findet am Samstag, 17.02.2018, um 18.30 Uhr

im Vereinslokal Gasthaus Thommet, Zum Pölerter Bahnhof, statt.

Tagesordnung:

1.    Begrüßung

2.    Bericht des 1. Vorsitzenden und Rückblick 2017

3.    Kassenbericht 2017

4.    Bericht der Kassenprüfer und Entlastung Vorstand

5.    Festlegung der Wanderungen 2018

6.    Verschiedenes


Januar


 


Wochenspiegel vom 24.01.2018

 

Ein lebenslanges Duell mit dem Licht und der Kunst

 

 

Trier. Bernhard Ruff entstammt einer alten Künstlerfamilie. Er wurde 1949 in der Nähe von Koblenz geboren.

Seine Kindheit und Jugend verbrachte er an der Mosel. Heute lebt und arbeitet er in dem kleinen Örtchen Pölert im Hochwald.

Seit 1985 stellt er seine Werke im gesamten Bundesgebiet sowie in Slowenien und Kroatien aus.

 

Der Landschaftsfotograf Bernhard Ruff aus Hinzert-Pölert macht mit seinen Fotos die Natur für den Betrachter fühlbar. Foto: Fischer

 

 „Sie müssen ein Mensch der Atmosphären sein“, sagt der Künstler, dessen offene Ausstrahlung sein Gegenüber gleich in den Bann zieht.   Das sei auch gegenüber Menschen so. Und auch die Natur scheint diese Ausstrahlung zu spüren.  „Wenn die Stimmung der Natur vorhanden ist, dann ist das intuitiv“, so Bernhard Ruff. Der Landschaftsfotograf spielt bevorzugt mit Licht und Perspektive. Dadurch erzeugt er die besondere Stimmung, die seine Werke ausmacht. Mit dem Gespür für den richtigen Moment setzt er Lichtspiele, Spiegeleffekte und die ungeahnte Schönheit der Natur gekonnt in Szene. "Den richtigen Augenblick für das perfekte Foto zu erwischen, ist oft sehr schwer.

 

Der perfekte Augenblick: Sekunden entscheiden über Kunst oder nur ein Foto...

Oftmals entscheiden nur  wenige Sekunden darüber, ob es ein Kunstwerk oder einfach nur ein Foto wird.“ So treibt es Ruff manchmal tagelang durch die heimischen Wälder, bis er plötzlich, einer Eingebung folgend, an einen ganz bestimmten Ort, zu einem ganz bestimmten Baum gezogen wird. „Rationell lässt es sich nicht erklären, warum ich gerade dorthin gegangen bin“, sagt der 69-Jährige. Es sei eine rein metaphysische Frage.

 

Unsichtbares sichtbar machen, dafür lebt der große Künstler aus dem Hochwald

Die Fotografie sei die Emanation des Referenten zum Objekt. Ruff ist überzeugt, dass ein Mensch, der rein gar nichts mit der Natur zu tun hat, auch keine Chance habe, an diese heranzukommen. Der Künstler arbeitet mit einer 70 Jahre alten Kamera und Kleinbildnegativen, die dann auf bis zu zwei Meter vergrößert werden, „denn Wasser, Wolken und Bäume könne man gar nicht anders fotografieren.“ Unsichtbares Sichtbar zu machen, darin sieht er seine Aufgabe. „Mein ganzes Leben steckt in diesen Bildern.“  Ruff besitzt rund 200 000 Negative. Wichtig sei, dass man da hin kommt, wo das Licht ist.

 

Natur als Oase der Stille und Sehnsucht nach einer unberührten Welt

In seinen Bildern fängt er den Morgentau ein oder die Blätter im Wind, die anfangen zu sprießen, ebenso wie den Herbst, in dem sich die Blätter verfärben, das Laub auf den Waldboden fällt oder im See versinkt. Er macht die Natur für den Betrachter fühlbar und unmittelbar. „Ein See ist der schönste und ausdrucksvollste Zug der Natur einer Landschaft. Er ist das Auge der Erde. Wer hineinblickt, ermisst an ihm die Tiefe seiner eigenen Natur“, so Ruff.  Deshalb zeigen seine Aufnahmen nicht nur, wie sich Bäume im Wasser widerspiegeln, sondern auch die unterschiedlichen Farben und das unterschiedliche Licht des fließenden Wassers selbst. Er sieht die Natur in der farbigen Auflösung, die Sonne, Licht und Luft hervorrufen. Dadurch erinnern seine Fotografien unweigerlich an den Impressionismus. Bei ihm erscheint die Natur als Oase der Stille und der Sehnsucht nach einer unberührten Welt.

 

Die Existenz einer großen Kraft gebannt auf Fotopapier

„Die Natur zu fotografieren, in der man die Existenz einer großen Kraft erkennt, ist meine Absicht“, sagt Ruff. Die Natur sei die Offenbarung, sie entlarve den Menschen. Somit sei seine Kunst auch eine philosophische Angelegenheit. Es sei ein Duell mit dem Licht, ein Duell mit der Kunst, dem er sich seit über 40 Jahren täglich stellt. „Es kommt ganz auf den Anspruch an.“ Und aufrichtig bescheiden ergänzt er: „ Und ich stehe erst ganz am Anfang…“

FIS

 


Rascheid

Fackelwanderung in Rascheid

 

Der Förderverein Rascheider Ringweg lädt zur Fackelwanderung über den bunt beleuchteten Ringweg

am Samstag, 20. Januar 2018 ein.

Start ist um 18 Uhr an der Dorfscheune.

Anschließend (ab ca. 19 Uhr) gibt es Fleischwurst vom Feuer sowie heiße und kalte Getränke in der Dorfscheune.

Natürlich sind auch Nicht-Wanderer herzlich eingeladen. Fackeln (2,00€) werden gestellt.

Kinder können gerne ihre St.-Martin-Laternen mitbringen. Teilnahme nur auf eigene Gefahr,

Kinder dürfen nur in Begleitung einer Aufsichtsperson teilnehmen.


Rascheid

Karneval der Räschda Geienmänner 2018

 

Fahrplan der Räschda Fosischt 2018

Rascheid – Einfach außerirdisch, lautet das Motto der diesjährigen Fastnacht.

Am Fastnachtsamstag, 10.02.2018, starten wir die Session mit unserer

Kappensitzung um 20.11 Uhr mit der Inthronisierung unseres Prinzenpaares Teresa I. und Mark I..

Weiter geht es dann mit der Räschda Fastnacht am Montag, 12.02.2018, mit dem Rosenmontagszug ab 14.11 Uhr,

welcher an der Kirche endet.

Anschließend wird auf der Rosenmontagsparty weitergefeiert.

Am Dienstag, 13.02.2018 um 14.11 Uhr feiern wir die Kinderfastnacht. Hier zeigen unsere Jungkarnevalisten ihre Talente.

Anschließend geht zum Eiersammeln und zum Schluss wird die Fastnacht beerdigt.

Der KV Räschda Geienmänner lädt herzlich ein. Der KV Räschda Geienmänner lädt herzlich ein.

Alle Veranstaltungen finden im Saale Leyendecker statt.

Wer noch in irgendeiner Weise aktiv an der Rascheider Fastnacht teilnehmen möchte,

sei es mit einem Auftritt an der Kappensitzung oder an der Kinderfastnacht oder beim Umzug,

melde sich bitte umgehend bei

Sandra Eiden 06586/238 oder Markus Hornetz 06586/992230.


Hinzert-Pölert

Stellenausschreibung

 

Die Ortsgemeinde Hinzert-Pölert sucht baldmöglichst eine(n) Gemeindearbeiter(in)

mit einer regelmäßigen wöchentlichen durchschnittlichen Arbeitszeit von 6 Stunden.

Zum Aufgabenbereich gehören alle in der Gemeinde anfallenden Arbeiten, insbesondere Mäharbeiten,

Pflege der Friedhofsanlagen und Bürgerhäuser, Betreuung der Spielplätze und der Winterdienst.

Die Bezahlung erfolgt nach der Entgelttabelle des TVöD in der Entgeltgruppe 2,

Stufe 1 im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung.

Nähere Auskünfte erteilt Herr Ortsbürgermeister Mario Leiber

Ihre schriftliche Kurzbewerbung richten Sie bitte bis zum 20. Januar 2018 an

Herrn Ortsbürgermeister Mario Leiber, Zum Wiesenthal 3, 54421 Hinzert-Pölert.

Gerne können Sie Ihre Bewerbung elektronisch übermitteln,

an obm@hinzert-poelert.de.

 

Mario Leiber
Ortsbürgermeister


Hinzert-Pölert

Öffentliche Bekanntmachung

 

 

Klarstellungs- und Ergänzungssatzung der Ortsgemeinde Hinzert-Pölert

Teilgebiet "Auf der Küchenflur"

Klarstellungssatzung gem § 34 Abs. 4 Nr. 1 BauGB für den Bereich "Auf der Küchenflur" i. d. Beschlussfassung vom 13.04.2008 0 5 m 25 m 50 m 100 m Grenze des räumlichen Geltungsbereiches der Satzung

hier: Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses gemäß § 10 Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Ortsgemeinderat Hinzert-Pölert hat in seiner Sitzung am 18.12.2017 die Klarstellungs- und Ergänzungssatzung „Auf der Küchenflur“, gemäß § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) i. V. m. § 34 Abs. 4 Nr. 1 und 3 BauGB als Satzung beschlossen. Dieser Beschluss wird gemäß § 10 Abs. 3 BauGB hiermit öffentlich bekannt gemacht. Mit dieser öffentlichen Bekanntmachung tritt die Satzung in Kraft.

Der räumliche Geltungsbereich ist in beiliegendem Lageplan dargestellt.

Die Klarstellungs- und Ergänzungssatzung „Auf der Küchenflur“, bestehend aus Plan und Begründung inkl. Fachbeitrag Naturschutz, wird während der allgemeinen Dienstzeiten bei der Verbandsgemeindeverwaltung Hermeskeil, Langer Markt 17, Fachbereich Bauen und Umwelt, Zimmer 412, 54411 Hermeskeil, zu jedermanns Einsicht bereitgehalten. Auf Verlangen wird über den Inhalt des Bebauungsplanes Auskunft erteilt.

Hinweis gemäß § 215 Abs. 2 BauGB

Eine Verletzung der in § 215 Abs. 1 BauGB bezeichneten Vorschriften ist unbeachtlich, wenn die Verletzung der Vorschriften nicht innerhalb von einem Jahr seit dieser Bekanntmachung schriftlich der Ortsgemeinde Hinzert-Pölert gegenüber geltend gemacht worden ist. Der Sachverhalt, der die Verletzung begründen soll, ist darzulegen.

Hinweis gemäß § 44 Abs. 5 BauGB

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen.

Ein Entschädigungsanspruch erlischt, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird.

Hinweis gemäß § 24 Abs. 6 der Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz

Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz oder auf Grund der Gemeindeordnung zustande gekommen sind, gelten ein Jahr nach der Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen.

Dies gilt nicht, wenn

1. die Bestimmungen über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind, oder

2. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist die Aufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet oder jemand die Verletzung der Verfahrens- oder Formvorschriften gegenüber der Ortsgemeinde Hinzert-Pölert unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht hat.

Hat jemand eine Verletzung nach Nr. 2 geltend gemacht, so kann auch nach Ablauf eines Jahres jedermann diese Verletzung geltend machen.

 

54421 Hinzert-Pölert, den 19.12.2017

Gez. Mario Leiber, Ortsbürgermeister

 




Veranstaltungskalender 2018

Januar   Februar   März   April   Mai   Juni   Juli

   August   September   Oktober   November   Dezember


    Januar 2018


    Februar 2018

 

 

 

 

 

                                                            Vereinslokal Gasthaus Thommet, 18.30 Uhr

 

 

 

 

 

 

                    


März 2018

 

 

 

      

 


April 2018

 

 

 

 

                                         FV FFW Rascheid

 


Mai 2018

   

 

 

 

 


Juni 2018

 

 

 


Juli 2018

 

 

 


August 2018

   

 


September 2018

 


Oktober 2018

 

 


November 2018

 

 

 

 


Dezember 2018

 

 

 

                                         Rascheid, Dorfscheune, 14.00 Uhr

 

 

 


 31.12.2018

Silvesterfeier


Irrtümer und Änderungen vorbehalten!

Aktuelle Veranstaltungen siehe: http://www.hermeskeil.de