News und Veranstaltungen
i
n Hinzert-Pölert und Rascheid

   

 


 News 2017

Januar    Februar    März    April    Mai    Juni    Juli

  August    September    Oktober    November    Dezember

Rückblick 2010    Rückblick 2011     Rückblick 2012

Rückblick 2013    Rückblick 2014    Rückblick 2015

Rückblick 2016


Dezember


November


Rascheid

Theater in Rascheid


Die Laienspielgruppe der Katholischen Erwachsenenbildung Rascheid probt seit Wochen

das Lustspiel "Zu früh gefreut" von Bernd Gombold. Für den Schwank in 3 Akten sind 2 Aufführungen vorgesehen.

Und zwar am Samstag, den 16. Dezember, und am 2. Weihnachtstag (26. Dez.),

jeweils um 20 Uhr im Saale Leyendecker in Rascheid. Der Kartenvorverkauf beginnt am Samstag den 25. November,

bei Marlene Ganz (Tel. 06586-1367) und bei Marlene Wagner (Tel. 06586-613).

Die Eintrittskarte kostet im Vorverkauf sowie Abendkasse 7 €.


Rascheid

AH Rascheid


Unsere diesjährige Saisonabschlussfeier findet am Samstag, 25.11.2017 ab 18.00 Uhr im Gasthaus Leyendecker statt.

Hierzu sind alle aktiven Spieler und inaktiven Mitglieder der AH Rascheid herzlich eingeladen.

Um besser planen zu können, bitte die Teilnahme an der Feier bei Holger Klein

oder auf der Liste im Gasthaus Leyendecker bestätigen.


Rascheid

1. FCK Fan-Club Zapp-Za-Rapp Rascheid

 

Der 1.FCK Fan-Club Zapp-Za-Rapp Rascheid lädt alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Freitag, den 24.11.2017

um 20.00 Uhr im Gasthaus Leyendecker recht herzlich ein.


Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung
2. Kassenbericht
3. Bericht der Kassenprüfer
4. Termine 2017/2018
5. Verschiedenes
6. Schlusswort
Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.


Rascheid

KV Räschda Geienmänner 1999


Die Jahreshauptversammlung des KV Räschda Geienmänner findet am Samstag, 11.11.2017, um 20.11 Uhr,

im Gasthaus Leyendecker statt.
Hiermit laden wir alle Mitglieder des KV Rascheid und Interessierte der Räschda Fastnacht

herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung ein.


Tagesordnung:
1. Eröffnung, Begrüßung und Bericht des 1. Vorsitzenden
2. Bericht der Kassiererin und Aussprache zum Kassenbericht
3. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
4. Bestellung/ Bestimmung eines Wahlausschusses
5. Neuwahlen des Vorstandes
6. Fastnacht 2018 (08.02. - 13.02.2018)
7. Beschluss über vorliegende Anträge
8. Verschiedenes
9. Schlusswort des/der Vorsitzenden

 


TV vom 08.11.2017

 

Gemeinderat Hinzert-Pölert

 

(Hinzert-Pölert) Der Rat in Hinzert-Pölert will bald über neue Grundstücke und ein Projekt zur Gedenkstätte beschließen.

Ortsbürgermeister Mario Leiber hatte sich viel Mühe gemacht, um die jüngste Sitzung

des Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert vorzubereiten. Dennoch wurden mehrere Tagesordnungspunkte auf die nächste Sitzung

am Montag, 27. November, vertagt. Der Rat will dann abschließend über den Flächennutzungsplan

der Verbandsgemeinde (VG) Hermeskeil zur Windenergie (TV vom 20. Oktober) abstimmen.

Ebenfalls erneut beraten wird dann über zwei geplante Baulandflächen auf den Parzellen In den Ginselfeldern

und Auf der Küchenflur. Im ersten Fall soll bis Ende des Monats der Baulandpreis für die beiden Baugrundstücke ermittelt werden.

Der potenzielle Bauherr wolle bereits im Frühjahr mit den Bauarbeiten loslegen, teilte Leiber mit.

Für die zweite Fläche sollen die Kosten für Straßenbau, Kanal und Wasser überprüft werden.

Nach aktuellen Ausschreibungen ist ein Festpreisangebot in Höhe von 103 946 Euro das wirtschaftlichste.

Die Gemeinde müsste davon 33 760 Euro, die Werke der VG müssten 70 186 Euro tragen.

Hinzu kommen weitere Kosten wie für das Bauantragsverfahren oder die Beleuchtung. So sind etwa zwei Straßenleuchten geplant.

Nach Ansicht von Ratsmitglied Karl-Heinz Gauer sollte dort auch eine Leuchte für etwa 2500 Euro reichen.

Die für Bürger entstehenden anteiligen Kosten von nun 33,5 Cent pro Quadratmeter müssten verringert werden,

begründete er mit Hinweis auf eine frühere Kalkulation: "Als wir mit der Planung angefangen haben, lagen die bei 23 Cent."

Mit den von Andreas Ahmetovic vom Bauamt der VG angeführten 20-prozentigen Preisanstiegen in der Bauwirtschaft

sei das allein nicht zu begründen.

Vertagt auf Ende des Monats ist auch die Entscheidung, den ehemaligen Pölerter Steinbruch in Wert zu setzen.

Er zählt zu den vom Land offiziell ausgewiesenen "Stätten der Unmenschlichkeit" der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert.

Daher wird sich auch die Landeszentrale für politische Bildung an den Kosten beteiligen,

die größtenteils die Kulturstiftung Trier übernehmen wird. Die Gemeinde selbst wird das Vorhaben laut Leiber nichts kosten.

Da die vorliegende Preiskalkulation über insgesamt 17 500 Euro aber bereits zwei Jahre alt ist, muss neu ermittelt werden.

Auf Wunsch von Gauer wird zudem kurzfristig ein Ortstermin mit Gedenkstättenleiterin Beate Welter anberaumt.

Einstimmig beschlossen wurde der von Revierleiterin Sandra Sasse vorgestellte Forstwirtschaftsplan 2018 für den Gemeindewald.

Darin ist ein Plus von 6392 Euro kalkuliert. Die für 2017 anvisierten gut 5500 Euro Überschuss

werden laut Sasse voraussichtlich eingehalten - trotz starken Käferbefalls.

Dadurch belastetes Holz sei frühzeitig gefällt worden. Die Flächen würden 2018 wieder aufgeforstet.

 

 

Foto: Ursula Schmieder (urs) (\ Revierleiterin Sandra Sasse (vorne links) stellt den Ratsmitgliedern

von Hinzert-Pölert den Forstwirtschaftsplan 2018 vor, Andreas Ahmetovic vom Bauamt der VG (hinten rechts)

die Kalkulationen für geplante Investitionen. Mit im Bild (von links) Ortsbürgermeister Mario Leiber,

Schriftführerin Mechthilde Jörg und Ratsmitglied Karl-Heinz Gauer (vorne rechts). TV-Foto: Ursula Schmieder


Pölert

Sankt Martinsumzug

Beginn 11.11.2017 um 18.00 Uhr, Bushaltestelle Pölert


Oktober


Hinzert-Pölert

Wanderverein Königsfeld Pölert

 

Am 05.11.2017 findet unsere nächste Wanderung statt. Wir treffen uns um 09.30 Uhr am Vereinslokal Pölerter Bahnhof.

Per Bustransfer geht es dann in den Naturpark Hunsrück/Hochwald.

Dort begeben wir uns dann in Rangerbegleitung auf die ca. 8 km lange Wanderstrecke.

Das Mittagessen findet in Form eines Buffets statt. Bitte bis zum 02.11.2017 im Vereinslokal anmelden.


Sitzung des Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert


Jahreshauptübung der FFw Hinzert, Pölert Rascheid und Geisfeld

 

Die Abschlussübung findet am 28.10.2017 im Ortsteil Hinzert statt. Beginn der Übung ist um 15.00 Uhr im Hirtenweg.

Im Bürgerhaus Hinzert findet im Anschluss daran das gemeinsame Treffen statt.


Heimatverein Hinzert e.V.

 

Einladung zum Oktoberfest im Bürgerhaus Hinzert

am 14.10.2017 um 19.00 Uhr

Liebe Bürgerinnen und Bürger!

 

Der Vorstand des Heimatverein Hinzert e.V. lädt auch in diesem Jahr zum Oktoberfest ein.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Es werden Grillschinken mit Kartoffelsalat und gefüllte Klöße angeboten.

Im Ausschank Oktoberfestbier.


Hinzert-Pölert

Wanderverein Königsfeld Pölert

 

Wanderverein Königsfeld Pölert
Am 15.10.2017 findet unsere nächste Wanderung statt. Wir treffen uns um10.00 Uhr am Vereinslokal Pölerter Bahnhof und

wandern dann die ca. 7 km lange Strecke, vorbei an der Thielen-Mühle (mit Zwischenstopp) Richtung Prosterath zum Viezfest.

Der Rücktransport ist organisiert. Bitte bis zum 12.10.2017 im Vereinslokal anmelden,

da die gefüllten Klöße vorbestellt werden müssen (wenn gewünscht).


Heimatverein Hinzert e.V.

Einladung zum Oktoberfest am 14.10.2017

 


September


Hinzert-Pölert

Wanderverein Königsfeld Pölert

 

Wanderverein Königsfeld Pölert
Am 01.10.2017 findet unsere nächste Wanderung statt.
Wir treffen uns um 9.00 Uhr am Vereinslokal Pölerter Bahnhof. Per Bus fahren wir dann zum Ausgangspunkt

unserer Wanderung nach Züsch. Start und Ziel Bürgerhaus Züsch.
Der Rundwanderweg führt über einen Steig hinab zu Station 2, dem Industriedenkmal „Züscher Hammer“,

einem Eisenhüttenwerk aus dem 17. Jahrhundert. Die Route führt danach über den Premiumweg „Dollbergschleife“

nach Neuhütten; vom Tal des Altbaches folgt ein Aufstieg hinauf zum Fuß des Wintersportgebiets am Dollberg

zu Station 3, einer urigen Skihütte. Am Angelweiher der Gewässerfreunde Züsch befindet sich Station 4. Kaffee und Kuchen

gibt es an Station 5 der Wanderung: der Heimathütte am „Züscher Gericht“.

Die gut ausgeschilderte Wanderstrecke ist für Kinderwagen und Rollstühle nicht geeignet, es existieren aber Alternativrouten,

die beim Veranstalter erfragt werden können. Zwischen den Stationen wird ein Pendelverkehr mit einem Kleinbus angeboten.

Als „Weinerlebnis-Arrangement“ wird am Bürgerhaus für 10 Euro ein Weinglas mit Halterung

inklusive vier Weinbons angeboten, das auch vorbestellt werden kann. Gesamtstrecke ca. 11 km.
Bitte bis zum 28.09.2017 im Vereinslokal anmelden.
Die Rückfahrt von Züsch wird vor Ort geklärt.


Rund um Hermeskeil - Ausgabe 37/2017 vom 14.09.2017

 



Hinzert-Pölert

Wanderverein Königsfeld Pölert

 

Wanderverein Königsfeld Pölert
Am 17.09.2017 findet unsere nächste Wanderung statt. Wir treffen uns um 09.00 Uhr am Vereinslokal Pölerter Bahnhof.

Per Bus fahren wir dann zum Ausgangspunkt unserer Wanderung zur Burg Lichtenberg bei Kusel.

Dort starten wir dann unseren ca. 10 km langen Rundkurs (auch für nicht geübte Wanderer zu meistern).

Das Mittagessen findet im Burgrestaurant statt. Die Speisenkarte liegt im Vereinslokal aus.

Bitte bis zum 14.09.2017 dort anmelden.


Hinzert-Pölert  

Von Pölert nach Prag 2017

 

Eine Ausfahrt nach Prag

882 Gesamtkilometer, 5600 Höhenmeter, verteilt über 7 Etappen, das sind die Leistungsdaten der Radsportfreunde Pölert (Rainer Kropidlowski, Jürgen Wammer, Stefan Köhl, Peter Köhl, Udo Lorscheider, Jörg Lorscheider, Michael Deiters, Jochen Barthen, Steffen Haas), die sich Ende August auf den Weg machten, um, mit dem Fahrrad, der tschechischen Hauptstadt Prag einen Besuch abzustatten.

 

 

Die erste Etappe sollte mit 167 km die längste werden und mit dem Erbeskopf der höchste Punkt der gesamten Reise überwunden werden.   Über Allenbach, Kempfeld und Herrstein wurde der Nahetal-Radweg angesteuert. Auf flachem Terrain wurden Bad Sobernheim, Bad Münster am Stein-Ebernburg und Bad Kreuznach passiert. In Gau-Bickelheim wurde die „Schweinothek“ der Familie. Bornheimer-Schwalbach, bekannt aus der Schlemmerserie „Lecker aufs Land“, besucht. Mit Unterstützung der Fähre bei Nierstein verliesen wir Rheinland-Pfalz um im hessischen Riedstadt die erste Etappe zu beenden.

 

In der 2. Etappe wurde über Darmstadt, Gross-Umstadt und Eisenbach an den Main geradelt. Den dortigen Radweg zu befahren war einer reiner Genuss!  Ortschaften, wie das historische, unterfränkische Miltenberg  und das im südlichen Rand des Spessarts gelegene Bürgstadt, lagen auf der Strecke zum Etappenziele in Wertheim, der größten Stadt de Main-Tauber-Kreises, die nach 122 km erreicht wurde.

Es war eine gute Idee des Streckenplaners, nach einer Querpassage durch Unterfranken, im wunderschönen Würzburg  erneut in den Mainradweg einzusteigen.  Nach 125 km auf der dritten Etappe,  wurde das Hotel in Schweinfurt bezogen.

 

 

Bayreuth, die „Wagnerstadt“ im Regierungsbezirk Oberfranken, war das Ziel der  4. Etappe. Weiterhin dem  Mainradweg folgend, die Städte Bamberg und Forchheim passierend, radelten wir zunächst nach Ebermannstadt, der “heimlichen Hauptstadt der Fränkischen Schweiz“. Die beeindruckende, teilweise Schlucht artige  Landschaft machte es zu einer  absoluten Freude in dieser Region mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. Nach zwar anstrengenden aber schönen 155 km war das Tagessoll erfüllt.

 

Die 5. Etappe, die über 115 km, überwiegend durch die Region Oberpfalz führte, beinhaltete die Einfahrt in die Tschechische Republik. Der mondäne Kurort Marienbad war als Etappenziel auserkoren worden. Das weniger mondäne aber idyllisch gelegene Hotel auf einem Hügel am Stadtrand bot Gelegenheit zur Entspannung und Aufnahme von regenerierenden Speisen und Getränken.

Der kürzeste Teilabschnitt (88 km) führte, leider nicht mehr auf komfortablen Radwegen, durch zahlreiche „böhmische Dörfer“, in die mit 168.000 Einwohnern viertgrößte Stadt Tschechiens, Pilsen. Das man dort die Produkte der „Pilsener Brauart“ ausprobierte versteht sich von selbst.

 

Die 6 vorhergegangenen Etappen konnten bei optimalen Wetterbedingungen bestritten werden, was aber für den letzten Abschnitt absolut nicht mehr gegeben war.  Die 107 km von Pilsen nach Prag wurden von Anfang bis Ende im Dauerregen, bei kühlen Temperaturen und reichlich „Begleitverkehr“ absolviert. Alle Teilnehmer waren glücklich und zufrieden unbeschadet in Prag angekommen zu sein.

 

 

Nach Erledigung  der sportlichen Herausforderung war es selbstverständlich, dass ein ausgiebiges Kultur- und Gastronomieprogramm die Reise abrundeten.

Ein harmonisches Team, eine sehr gute Planung und Navigation machten die Tour wiederum zu einem unvergesslichen Erlebnis. Besonders zu danken ist Steffen, der erstmalig als Fahrer des Betreuungsfahrzeuges fungierte sowie maßgeblich an der Planung und Durchführung beteiligt war.


24.09.2017 - Bundestagswahl 2017


August


RuH vom 31.08.2017

 

Hinzert-Pölert

Doppelgemeinde Hinzert-Pölert verabschiedet Doppelhaushalt 2017/2018


Unspektakuläres Zahlenwerk - Friedhofsgebührensatzung geändert.
Zu einer routinemäßigen Sitzung hatte sich der Gemeinderat Hinzert-Pölert am Montag vergangener Woche

im Bürgerhaus Pölert getroffen. Bürgermeister Mario Leiber und seine Ratsfrauen/männer waren unter sich,

kein einziger Zuhörer hatte sich eingefunden, obwohl der Doppelhaushalt 2017/2018 auf der Tagesordnung stand.

Trotz einiger Diskussionen ging die Sitzung zügig über die Bühne.


Von der Verwaltung in Hermeskeil konnte der Ortschef Nina Blees als Schriftführerin begrüßen,

Kai Rosar war von der Haushaltsabteilung anwesend, um das Zahlenwerk des Haushaltes vorzutragen.
Zunächst teilte Mario Leiber mit, dass entlang des Radweges zur Gedenkstätte SS-Sonderlager vom LBM 13 Bäume,

überwiegend Linden, Ahorn und Ebereschen, gepflanzt werden. Allerdings müssten noch Landwirte gefragt werden,

deren Felder an diesem Radweg liegen. In Sachen Windkraft sieht es, so Leiber, nicht gut aus.

Sollten die jetzigen WKA abgebaut werden, um diese durch neuere, leistungsstärkere WKA zu ersetzen,

sei der Mindestabstand von 900 m nicht einzuhalten, was einen Neubau verhindern wird.

Ein entsprechender Beschluss sei in der letzten VG-Ratsitzung (s. RuH 31/2017) gefasst worden.


Doppelhaushalt 2017/2018
Kai Rosar trug das Zahlenwerk vor. Im Ergebnishaushalt wird für 2017 ein Verlust von 8.739 Euro und für 2018 ein Verlust

von 78.521 Euro ausgewiesen. Auch der Finanzhaushalt ist defizitär. 2017 beträgt der Verlust rd. 1.000 Euro

und 2018 22.700 Euro.

Der Schuldenstand soll nach den Haushaltsansätzen Ende 2017 rd. 48.000 Euro betragen und Ende 2018 67.500 Euro.

Diese Zahlen werden sich aber, so Rosar, noch ändern, da der Ausbau des Weges "Zum Hermesberg" gestrichen worden ist,

auf der anderen Seite aber für die eventuelle unterirdische Verlegung einer 20KV-Leitung im Ortsteil Hinzert rd. 54.000 Euro

nachträglich in den Haushalt 2018 eingestellt werden sollen. In 2017 sollen rd. 110.000 Euro investiert werden,

in 2018 lediglich 23.800 Euro. So will man in 2017 Spielplätze ausbauen, den Straßenausbau "Küchenflur"

für 30.000 Euro durchführen, auf beiden Friedhöfen Urnen-Rasengrabfelder für jeweils 8.000 Euro anlegen,

den Weg "Zum Pölerter Steinbruch" für 17.500 Euro ausbauen und Grundstücke (Ausgleichsflächen, Forst)

für rd. 25.000 Euro erwerben.

In 2018 wird die Doppelgemeinde ihr 50-jähriges Bestehen feiern, für diesen Anlass soll ein Fußweg

zwischen Hinzert und Pölert für 5.000 Euro angelegt werden, weitere Ausgaben sind für Grunderwerb vorgesehen.

Eine Dorfchronik ist in der Planung, die Kosten werden in beiden Jahren rd. 4.000 Euro betragen.

Im Bereich der Einnahmen will man an Grundsteuer A jeweils 3.500 Euro erzielen, bei der Grundsteuer B je 18.700 Euro,

Gewerbesteuer jeweils 15.000 Euro. Der Gemeindeanteil an der Einkommensteuer wird pro Jahr rd. 104.000 Euro betragen,

die Schlüsselzuweisungen bewegen sich jeweils um 80.000 Euro.

Von diesen Einnahmen gehen mehr als 80 Prozent an Kreis- und VG-Umlagen wieder weg,

der Kreis kassiert 91.500 Euro bzw. 95.000 Euro, die VG 85.000 Euro bzw. 87.000 Euro.

Ein Lichtblick sind die Einnahmen aus der Windkraft, diese betragen 2017 44.600 Euro und 2018 42.500 Euro,

sie verbleiben komplett in der Gemeindekasse, da diese nicht umlagefähig sind.


20KV-Oberleitung
Oberhalb des Ortsteils Hinzert gibt es 4 Bauparzellen. Über diese Grundstücke führt allerdings

eine oberirdische 20KV-Stromleitung des RWE. Die Grundstücke können nur bebaut werden,

wenn diese Stromleitung unterirdisch verlegt wird. Das Ganze soll allerdings rd. 54.000 Euro kosten,

würde auf die 4 Grundstücke verumlagt und würde zu einem qm-Preis von mehr als 50 Euro führen, mit der Konsequenz,

dass die 2 gemeindeeigenen Parzellen nur sehr schwer zu veräußern und der Privatbesitzer nicht sonderlich erfreut über die Rechnung von mehr als 25.000 Euro wäre.

Nach langer Diskussion einigte man sich darauf, im Haushalt 2018 einen Betrag von 54.000 Euro

für die unterirdische Verlegung dieser Stromleitung einzustellen.

Eine endgültige Entscheidung soll dann fallen, wenn das RWE die genauen Kosten mitgeteilt hat.


Friedhofgebührensatzung
Die Kosten für eine Baumgrabstätte betragen 750 Euro. In diesem Betrag ist das Namensschild enthalten.

Das Namensschild kostet aber incl. Gravur rd. 200 Euro. Dieser Betrag soll dem Betrag von 750 Euro hinzu gerechnet werden,

sodass in der neuen Gebührensatzung ein Betrag von 950 Euro steht. Der Beschluss war einstimmig.
bb


Hinzert-Pölert

 

Öffentliche Bekanntmachung der Sitzung des

Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert

 

Am Montag, dem 21.08.2017, findet um 19:30 Uhr im Bürgerhaus Pölert eine Sitzung des

Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert statt.
Leiber, Ortsbürgermeister
Tagesordnung:
Öffentliche Sitzung:
1. Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Mitteilungen des Vorsitzenden
3. Beratung und Beschlussfassung Haushaltsplan und -satzung 2017 und 2018
4. Kommunikationsanschlüsse in den Bürgerhäusern
5. Einwohnerfragestunde/Verschiedenes
Nichtöffentliche Sitzung:
1. Landpachtangelegenheiten
2. Verschiedenes


 Juli


Hinzert-Pölert

Wanderverein Königsfeld Pölert

Am 06.08.2017 findet unsere nächste Wanderung statt. Wir treffen uns um 09.30 Uhr am Vereinslokal Pölerter Bahnhof. Per Bus fahren wir dann zum Ausgangspunkt unserer Wanderung am Teufelskopf. Dort starten wir dann unseren ca. 8 km langen Rundkurs durch den Wald am Teufelskopf. Anschließend geht es nach Waldweiler zum Mittagessen. Die Speisekarte ist im Vereinslokal ausgelegt. Bitte bis zum 03.08.2017 im Vereinslokal anmelden.
 


 

Hinzert-Pölert

Wirtschaftsweg "Am Hermesberg" wird nicht ausgebaut


Keine Mehrheit in Hinzert-Pölert für Vorschlag des Ortsbürgermeisters
Obwohl für diese Baumaßnahme vom Dienstleistungszentrum ländlicher Raum (DLR) ein Zuschuss

von nicht ganz 35000 Euro zugesagt war, hat sich der Gemeinderat Hinzert-Pölert in seiner letzten Sitzung

mit deutlicher Mehrheit gegen den Vorschlag von Ortsbürgermeister Mario Leiber ausgesprochen,

den Wirtschaftsweg "Am Hermesberg" vom Kapellchen bis zur Autobahnbrücke über eine Länge

von etwa 500 Metern als Rad- und Wanderweg auszubauen.
Wie Leiber berichtete, war ein Antrag, diese Maßnahme als LEADER-Projekt zu fördern, daran gescheitert,

dass der Weg nach dem Ausbau als Radweg auch für landwirtschaftlichen Verkehr genutzt werden könne.

Deshalb habe man einen Antrag beim DLR gestellt, von wo im Mai die Zusage über eine Förderung von 65 % gekommen sei.

Die Baukosten für einen Ausbau auf 3,50 Meter Breite beliefen sich auf 53500 Euro, sodass auf die Gemeinde ein Eigenanteil

von rund 18000 Euro entfalle. Für die Entscheidung sei hier allerdings Eile geboten,

weil die Maßnahme bis Ende Oktober 2017 abgerechnet sein müsse.
Während sich der Ortsbürgermeister für den Ausbau stark machte, sprach sich Karl-Heinz Gauer vehement dagegen aus.

Er stellte den Zweck des Ausbaus in Frage und bezweifelte, dass die Gemeinde dadurch einen Vorteil habe.

Mario Leiber war noch bemüht, die Entscheidung bis zur nächsten Sitzung des Gemeinderats im August zurückzustellen,

doch Gauer bestand auf einer sofortigen Abstimmung über das Projekt. Nachdem auch die 1. Beigeordnete Marion Kropidlowski

eingeworfen hatte, ihr sei für die 18000 Euro ein Verbindungsweg zwischen Hinzert und Pölert viel lieber,

war das Ergebnis abzusehen: Mit fünf gegen zwei Stimmen wurde die Maßnahme abgelehnt.

Zwei Ratsmitglieder enthielten sich der Stimme.
Weitere Entscheidungen
Als Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses bescheinigte Karl-Heinz Gauer für das Haushaltsjahr 2015

eine ordnungsgemäße Buchführung. Es habe bei der Prüfung keinerlei Beanstandungen gegeben;

alle Abschlüsse entsprächen den gesetzlichen Bestimmungen. Im Hinblick auf ihre wirtschaftliche Situation

 - man habe Einnahmen aus Windkraft - sei Hinzert-Pölert, so Gauer, eine der besser gestellten Gemeinden in der

Verbandsgemeinde Hermeskeil. Dem Bürgermeister, den Beigeordneten und der Verwaltung wurde einstimmig Entlastung erteilt.
Einstimmige Beschlüsse fasste der Rat auch in Bezug auf die Anschaffung eines weiteren Spielgeräts

für den Spielplatz in Pölert sowie die Vergabe der Pflegearbeiten für die Gemeindeanlagen in Pölert an einen Lohnunternehmer und

der Arbeiten zur Anlage von Reihengräbern auf den Friedhöfen in beiden Ortsteilen.
Ortsbürgermeister Leiber informierte darüber, dass das Ordnungsamt der Verbandsgemeindeverwaltung zur Kontrolle

der Straßenreinigung im Ort unterwegs gewesen sei und dass einzelne Anlieger ein Schreiben erhalten würden.

In diesem Zusammenhang appellierte er an alle Anwohner, ihrer Straßenreinigungspflicht nachzukommen.
(WIL-)


TV vom 11.07.2017
Ursula Schmieder

(Hinzert-Pölert) Endlich ist der Pölerter Spielplatz fertig.

Endgültig vom Tisch ist hingegen ein Radweg-Lückenschluss für den Ortsteil.

 

Freut die Kinder im Ortsteil: Der Spielplatz ist dank des Engagements von ehrenamtlichen Helfern fertig und wird schon wieder rege genutzt. Foto: privat  Foto: (h_hochw )

 

Gleich mehrmals ging es um den Ortsteil Pölert bei der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert.

Der für Bürger erfreulichste Punkt: Der Spielplatz nahe der Kirche ist nun fertig. Es wurden Spielgeräte restauriert

und auch neue gekauft, zuletzt eine Nestschaukel. Da die Gemeinde zuvor eine angrenzende Fläche kaufte,

ist der Platz zudem etwas großzügiger als bisher.

Wieviel das alles in allem gekostet hat, steht laut Ortsbürgermeister Mario Leiber noch nicht fest.

Aber die Summe dürfte sich nach groben Schätzungen wohl letztlich in Richtung 10 000 Euro bewegen.

8500 Euro sind es laut Leiber in jedem Fall.

 

Besonders stolz ist Leiber aber auf Bürger, die dort mitangepackt haben: "Das ist alles ehrenamtlich gelaufen", betont er.

Außerdem sei auch vieles gesponsert worden wie etwa vom örtlichen Stromversorger.

Ebenfalls den Ortsteil Pölert betrifft, dass die Gemeinde vorläufig ein Unternehmen mit der Pflege der öffentlichen Anlagen

beauftragt hat. In Hinzert kümmert sich ein Gemeindearbeiter darum - ein Posten, der in Pölert derzeit unbesetzt ist.

Interessenten könnten sich also jederzeit melden. Unabhängig davon werden die Rasengrabfelder der Friedhöfe in Hinzert und

in Pölert neu gestaltet, womit ebenfalls ein Unternehmen beauftragt ist.

Endgültig vom Tisch ist hingegen der geplante Ausbau eines Wirtschaftswegstückes als Wander- und Radweg von Pölert aus.

Der etwa 500 Meter lange Lückenschluss sollte asphaltiert werden, was insgesamt 53 500 Euro kosten sollte.

Ursprünglich hatte die Gemeinde dafür auf eine Förderung über das Leader-Programm der Europäischen Union gehofft.
 


 Juni


Hinzert-Pölert

Wanderverein Königsfeld Pölert

 

Am 09.07.2017 findet unsere nächste Wanderung statt. Wir treffen uns um 9.30 Uhr am Vereinslokal Pölerter Bahnhof.

Per Bus fahren wir dann zum Ausgangspunkt unserer Wanderung nach Bescheid.

Dort starten wir dann unseren ca. 8 km langen Rundkurs um Bescheid auf guten und flachen Wegen.

Anschließend geht es nach Lorscheid zum Mittagessen. Speisenkarte ist im Vereinslokal ausgelegt.

Bitte bis zum 06.07.2017 im Vereinslokal anmelden.


Hinzert-Pölert

Öffentliche Bekanntmachung der Sitzung

des Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert


Am Donnerstag, dem 06.07.2017, findet um 19:30 Uhr im Bürgerhaus in Hinzert eine Sitzung

des Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert statt.
Leiber, Ortsbürgermeister
Tagesordnung:
Öffentliche Sitzung:
1 Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2 Mitteilungen des Vorsitzenden
3 Feststellung Jahresabschluss 2015 und Entlastung
4 Anschaffung eines weiteren Spielgerätes für den Spielplatz Pölert sowie Auftragsvergabe
5 Vergabe von Pflege der Gemeindeanlagen im Ortsteil Pölert
6 Vergabe von Arbeiten zwecks Rasengräber auf den Friedhöfen Hinzert und Pölert
7 Förderantrag DLR zum Ausbau des Wirtschaftsweges "Am Hermesberg"
8 Bürgerfragestunde/Verschiedenes
Nichtöffentliche Sitzung:
1. Erlassantrag
2. Verschiedenes


Der Mühlenweg in Hinzert Pölert

ARD-Mediathek - Hierzuland - SWR Rheinland-Pfalz

 

                                oder

 

Der Mühlenweg in Hinzert-Pölert

Landesschau Rp - Hierzuland



Hinzert

Kirmes in Hinzert

 

Kirmes in Hinzert
24. und 25. Juni 2017
Samstag, 24. Juni
18.00 Uhr Fassanstich und gemütliches Kirmestreiben unter den Linden am Bürgerhaus
21.00 Uhr Öffnung der Cocktailbar
Sonntag, 25. Juni
10.00 Uhr Frühschoppen
10.45 Uhr Festgottesdienst zu Ehren des hl. Johannes des Täufers
14.30 Uhr 60 Jahre Mariengrotte: Prozession zur Grotte mit Festandacht
16.00 Uhr Kaffee und Kuchen im Bürgerhaus
Heimatverein und Feuerwehr Hinzert laden herzlich ein!


Hinzert-Pölert

Abwesenheit des Ortsbürgermeisters

 

Ich befinde mich in der Zeit vom 15.06.2017 bis 18.06.2017 nicht im Amt.
Die Vertretung in diesem Zeitraum übernimmt die 1. Beigeordnete, Frau Marion Kropidlowski (Tel. 06586 - 572)

oder der 2. Beigeordnete, Herr Lutwin Loch (Tel. 06586 - 1509).


Hinzert-Pölert - TV vom 02.06.2017

 

Betrüger handelt mit gefälschten Waren

 

(Hinzert-Pölert) Hinzert-Pölert (red) Betrüger sind in der Verbandsgemeinde Hermeskeil laut Polizei unterwegs gewesen.

Am Dienstag, 30. Mai 2017, kam es demnach vormittags in der Schulstraße zu einem dreisten Vorfall:

Ein Niederländer verkaufte Töpfe, angeblich hochwertige Produkte der Marke AMC, an zwei Frauen.


Die beiden investierten insgesamt 300 Euro für die Kochutensilien. Später stellten sie fest, dass sie anstatt

der versprochenen Ware lediglich billige Imitate gekauft hatten.

Der Betrüger fuhr einen schwarzen PKW mit niederländischem Kennzeichen. Die hinteren Scheiben waren allesamt verdunkelt.

Die Polizei Hermeskeil nimmt Hinweise unter 06503 /91510 entgegen und warnt vor dem reisenden Betrüger.


Rascheid

1. FCK Fan-Club Zapp-Za-Rapp Rascheid

Der 1. FCK Fan-Club Zapp-Za-Rapp Rascheid lädt alle Mitglieder zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am

Freitag, den 02.06.2017 um 19.30 Uhr im Gasthaus Leyendecker recht herzlich ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Vereinsinterne Angelegenheit
3. Termine 2017
4. Verschiedenes
5. Schlusswort
Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.


Mai


Hinzert-Pölert


Hinzert-Pölert

 

Wanderverein Königsfeld Pölert

 

Am 21.05.2017 findet unsere nächste Wanderung statt. Wir treffen uns um 09.30 Uhr am Vereinslokal Pölerter Bahnhof.

Von dort aus geht es per Bustransfer an den Nonnweilerer Stausee.

Die ca. 10 km flache Wanderstrecke führt uns dann um den See. Die Speisenkarte liegt im Vereinslokal aus.

Bitte bis zum 18.05.2017 dort anmelden.


TV vom 02.05.2017

 

Sachbeschädigung durch Baumfällen

(Hinzert-Pölert () Hinzert-Pölert (red) In der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai kam es zu einer Sachbeschädigung

in der Bahnhofsstraße in Hinzert-Pölert, meldet die Polizei. Dort wurde ein kleiner Baum,

der zur Fahrbahnbegrünung gehörte, von vier unbekannten Tätern mit einer Axt gefällt.

Bei den Tätern handelte es sich um drei männliche und eine weibliche Person,

die danach mit einem schwarzen Fahrzeug davon fuhren.

 

Unbekannte fällen Baum in der Hexennacht

(Hinzert-Pölert) Hinzert-Pölert (red) Unbekannte Täter haben laut Polizei in der Nacht vom 30. April

auf dem 1. Mai kurz nach Mitternacht in der Bahnhofsstraße in Hinzert-Pölert mit einer Axt einen kleinen Baum gefällt,

der zur Fahrbahnbegrünung gehörte. Bei den Tätern handele es sich um drei männliche und eine weibliche Person,

die danach mit einem schwarzen Fahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit davongefahren seien.

Hinweise an die Polizei Hermeskeil, Telefon 06503/91510.

Weitere Polizeimeldungen finden Interessierte im Internet unter der Adresse volksfreund.de/blaulicht

 

Sachbeschädigung in Hinzert-Pölert: Gruppe fällt Baum und rast davon

Wie die Polizei mitteilt, soll die Gruppe aus drei Männern und einer Frau in der Nacht von Sonntag auf Montag

etwa um 0.15 Uhr zu Werke gegangen sein.
Nachdem der Baum, der zur Fahrbahnbegrünung gehörte, gefällt war, fuhr die Gruppe mit einem schwarzen Fahrzeug

mit überhöhter Geschwindigkeit davon.

 


April


TV vom 27.04.2017
Neue Drehleiter bewährt sich bei Kaminbrand

(Hinzert-Pölert) Hinzert-Pölert (bla) Bewährungsprobe für den vor zwei Wochen offiziell in Dienst

gestellten neuen Drehleiterwagen der Verbandsgemeinde-Feuerwehr Hermeskeil:

Er kam bei einem Kaminbrand am Dienstagabend in Hinzert-Pölert zum Einsatz und erleichterte die Löscharbeiten maßgeblich.

Das Feuer an einem Haus in der Dorfmitte war gegen 19.40 Uhr bemerkt worden und entwickelte sich zu einem Vollbrand.

Die Drehleiter mit Knickfunktion erwies sich als besonders nützlich, weil vor dem Haus eine Stromleitung verläuft,

die problemlos überquert werden konnte.
Neben der Hermeskeiler Feuerwehr waren die Wehren aus Hinzert und Pölert sowie das DRK und die Polizei vor Ort.

Gegen 22.45 Uhr war der Einsatz beendet.


    Hinzert-Pölert

   


  Hinzert

   


   


TV vom 07.04.2017

Der Weg ist frei für neue Häuser

Projektleiterin Anke Esseln vom Trierer Planungsbüros B.K.S. stellt den Entwurf für Baugrundstücke am Ortsrand von Pölert vor.

Vorne im Bild (von links) Ortsbürgermeister Mario Leiber, Andrea Böttger, Schriftführerin der Verbandsgemeinde

und Ratsmitglied Ludwin Loch. TV-Foto: Ursula Schmieder  Foto: Ursula Schmieder (urs) ("TV-Upload Schmieder"

 

Hinzert-Pölert 2008 stellte der Ortsgemeinderat Hinzert-Pölert die Weichen für Bauland "Auf der Küchenflur".

Doch die damals beschlossene Satzung wurde auf Eis gelegt. Da es keine konkrete Anfrage gab,

sah der Rat keine Notwendigkeit, Geld auszugeben. Doch nun gibt es einen Interessenten (der TV berichtete).

Eine Familie will dort ein Wohnhaus errichten, was die Ortsbebauung abrunden würde.

Denn die vorgesehene Fläche wird zwei bereits bebaute Grundstücke miteinander verbinden.

Der Rat verabschiedete einstimmig eine Ergänzung der alten Satzung. Damit ist der Weg frei.

 

Der in der Sitzung des Rates vorgestellte Entwurf des Trierer Planungsbüros B.K.S.

wird vier Wochen lang öffentlich ausgelegt. Bürger erhalten so die Möglichkeit - ebenso wie Behörden - Bedenken

zu äußern. Sofern sich keine unabsehbaren Probleme ergeben, könnte ab August mit dem Bau einer

etwa 80 Meter langen Straße begonnen werden.

Über sie werden die Grundstücke von der Straße "Auf der Küchenflur" aus angebunden.

Mitverlegt werden Kanal-Wasser- und Stromleitungen.
Die neue Wohngebietsfläche, auf der Gewerbebetriebe nicht vorgesehen sind,

sieht drei etwa 850 Quadratmeter große Grundstücke vor. Da dort bisher offene Flächen erstmals versiegelt werden,

müssen Bauherren Ausgleichsflächen bepflanzen: eine zwei Meter breite Hecke aus heimischen Gehölzen und Bäumen

etwa 20 Meter hinter den Grundstücken. Bauliche Vorgaben sind eine Firsthöhe von maximal zehn Metern sowie Dächer,

die zwar farblich variieren können, aber keine Hochglanzflächen haben dürfen.
Die von einem Bürger beantragte Informationsveranstaltung zu einem Bodenordnungsverfahren

für die Ortslage Pölert soll stattfinden.

Der Rat beschloss einstimmig, dieses kostenlose Angebot des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum

in Anspruch zu nehmen. Dennoch wird der Wunsch kritisch gesehen.

Denn die aus Landwirtsicht wünschenswerte effektivere Flächenbearbeitung birgt das Risiko von Monokulturen.

Auch er sei ein Gegner, appellierte Ortsbürgermeister Mario Leiber an die Verantwortung für nachfolgende Generationen.

Ratsmitglied Karl-Heinz Gauer, selbst Landeigentümer, wies zudem darauf hin, dass die vor Jahren geflossenen Zuschüsse

von bis zu 90 Prozent heute deutlich niedriger ausfielen.

Der Radweg, der beide Ortsteile und den Ruwer-Hochwald-Radweg

mit der Gedenkstätte SS Sonderlager/KZ Hinzert verbindet (der TV berichtete),

ist nun Eigentum der Gemeinde. Finanziert vom Land, wurde er gefördert über das Leader-Programm der Europäischen Union.

 

Wer sich für eine schnelle Internetverbindung interessiert, für den bietet das Energieunternehmen Innogy

eine Breitband-Infoveranstaltung in Hinzert-Pölert am Freitag, 7. April, 19 Uhr, an.

 


Rascheid

1. FCK Fanclub Zapp Za Rapp Rascheid


Traditionelles Skatturnier
Der 1. FCK Fan Club "Zapp Za Rapp" Rascheid lädt alle Skatspieler zum traditionellen Skatturnier am

Karfreitag, den 14.04.2017 im Saale Leyendecker recht herzlich ein. Anmeldeschluss ist 18.00 Uhr und anschließend Beginn.
Gespielt wird, wie immer, 2 Runden. Preisgelder: 100 Euro (1. Platz), 75 Euro (2. Platz) und 50 Euro (2. Platz).

Rundenbeste erhalten jeweils 15 € und viele weitere Sachpreise. Das Startgeld beträgt 5 €.
Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt.


Hinzert-Pölert

Wanderverein Königsfeld Pölert


Am 14.04.2017 findet unsere traditionelle Karfreitagswanderung statt. Wir treffen uns um 09.30 Uhr am

Vereinslokal Pölerter Bahnhof. Von dort starten wir dann unsere ca. 8 km lange Wanderung rund um die

Ortsgemeinde Hinzert-Pölert und zurück zum Vereinslokal zum Fischessen.

Bitte bis zum 10.04.2017 im Vereinslokal anmelden.

Wandergäste sind auch herzlich eingeladen.


rz


 

Sieben Orte der VG Hermeskeil haben jetzt schnelles Internet

Hermeskeil/Bescheid (red) Bürger aus sieben Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde (VG) Hermeskeil verfügen ab sofort

über Hochleistungsanschlüsse an das Internet. Anwohner und Gewerbetreibende aus Bescheid, Beuren (Ortsteil Prosterath),

Geisfeld, Hermeskeil (Ortsteil Abtei), Hinzert-Pölert , Naurath und Rascheid können damit die Produkte

von innogy Highspeed nutzen und im schnellen Netz surfen.
Das neue Glasfasernetz bietet hohe Übertragungsraten von vorerst bis zu 120 Megabit pro Sekunde.

Insgesamt hat innogy in acht Monaten über zwanzig Kilometer neue Glasfaserkabel verlegt

und mehr als 800 000 Euro investiert. Michael Hülpes, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hermeskeil (links im Bild)

und Repräsentanten der ans schnelle Internet angebundenen Ortsgemeinden kamen mit Vertretern von innogy zusammen,

um sich über die Abschlussarbeiten und die Leistungsfähigkeit des neuen Netzes zu informieren. Foto: innogy


Hinzert-Pölert

Öffentliche Bekanntmachung der Sitzung des

Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert

 

Am Montag, dem 03.04.2017, findet um 19:30 Uhr, im Bürgerhaus Pölert eine Sitzung des

Ortsgemeinderates Hinzert-Pölert statt.
Mario Leiber, Ortsbürgermeister


Tagesordnung:
Öffentliche Sitzung:
1. Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Klarstellungs- und Ergänzungssatzung nach § 34 Abs. 4 BauGB im Ortsteil Pölert, Teilgebiet „Auf der Küchenflur“
3. Mitteilungen des Vorsitzenden
4. Antrag zur Informationsveranstaltung zum Bodenordnungsverfahren der Gemeinde Hinzert-Pölert

für die Gemarkung Hinzert; Beratung und Beschlussfassung
5. Herstellung von Entwässerungsgräben
hier: Auftragsvergabe
6. Übertragung von Haushaltsermächtigungen in das Haushaltsjahr 2017
7. Annahme von Spenden
8- Einwohnerfragestunde/Verschiedenes
Nichtöffentliche Sitzung:
1. Grundstücksangelegenheiten
2. Verschiedenes


Rascheid


Rascheid

 

Konzert des MV Rascheid


Am 08.04.2017 um 20:00 Uhr veranstaltet der Musikverein Rascheid 1928

im Gemeindesaal Beuren sein Jahreskonzert 2017.

 


Hinzert-Pölert

 

Jagdgenossenschaft Hinzert-Pölert


Einladung zur Jahreshauptversammlung
Alle Mitglieder der Jagdgenossenschaft Hinzert-Pölert sind herzlich eingeladen.
Die Versammlung findet am 09.04.2017 im Bürgerhaus Hinzert um 19:30 Uhr statt.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Wahl der Kassenprüfer
3. Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr
4. Geschäfts- und Kassenbericht
5. Rechnungsprüfung und Entlastung des Verstandes
6. Antrag abschieben von Parketten an geteerten Feldwirtschaftswegen
7. Verwendung des Reinertrags
8. Verschiedenes
W. Berens Jagdvorsteher


TV vom 22.03.2017

 

Neue Fahrzeuge, neue Aufgaben

 

Drei Feuerwehren um Hermeskeil ersetzen ihre Autos. Und zwei Trupps sind künftig für andere Einsätze zuständig.

Hinzert-Pölert/Hermeskeil/Muhl Wenn schon Modernisierung, dann richtig:

Die Feuerwehren Hinzert, Hermeskeil und Muhl bekommen nicht nur vier neue Fahrzeuge - um Hinzert und Muhl

teilen sich die Helfer ihre Arbeit künftig auch anders auf.

Für diese Änderungen hatte der Wehrleiter der Verbandsgemeinde (VG) Hermeskeil Daniel Bredel geworben -

der VG-Rat hat ihnen nun zugestimmt. Das ändert sich bald für die Feuerwehren:

Hinzert Hier gibt es die größte Änderung. Bredel sagt: "Die Löschtruppe wird zu einer Fachtruppe.

" Das heißt: Die ohnehin marode Löschausstattung wird ganz abgeschafft.

Dafür unterstützen die Hinzerter Feuerwehrleute andere Teams, etwa beim Löschen oder als Lotse.

Los geht es damit schon dieses Jahr. Dafür muss die Truppe ein neues Mannschaftsfahrzeug für rund 36 000 Euro kaufen.

Bezahlt wird das aus Mitteln der VG und voraussichtlich aus Mitteln des Landkreises Trier-Saarburg.


Hinzert-Pölert

 

Abwesenheit des Ortsbürgermeisters

 

Abwesenheit des Ortsbürgermeisters
Ich befinde mich in der Zeit vom 24.03.2017 bis 27.03.2017 nicht im Amt.
Die Vertretung in diesem Zeitraum übernimmt die 1. Beigeordnete, Frau Marion Kropidlowski (Tel. 06586 - 572) oder

der 2. Beigeordnete, Herrn Lutwin Loch (Tel. 06586 - 1509).
Mario Leiber, Ortsbürgermeister

 


Hinzert-Pölert

 

Wanderverein Königsfeld Pölert

 

Wanderverein Königsfeld Pölert
Wir starten am 26.03.2017 unsere Wandersaison 2017. Wir treffen uns um 09.30 Uhr am Vereinslokal Pölerter Bahnhof.

Per Bus geht es dann zum Ausgangspunkt unserer Wanderung an das Zentralgebäude des Center Parks am Bostalsee.

Von dort führt uns die ca. 9,4 km lange Strecke über den Seerundweg mit seinen vielen schönen Sehenswürdigkeiten.

Mittags geht es ins Hotel/Restaurant Merker. Die Speisenkarte liegt im Vereinslokal aus.

Zur Planung bitte bis zum 23.03.2017 dort anmelden.


Hinzert

Heimatverein Hinzert e.V.

 

Jahreshauptversammlung am Samstag, 25.03.2017, um 19.00 Uhr im Bürgerhaus Hinzert

Tagesordnung

  1. Begrüßung und Vereinsbericht des 1. Vorsitzenden

  2. Totengedenken

  3. Kassenbericht

  4. Bericht der Kassenprüfer

  5. Entlastung des Vorstandes

  6. Wahl des Versammlungsleiters

  7. Neuwahl des Vorstandes

  8. Wahl des Kassenprüfers

  9. Veranstaltungstermine 2017

  10. Verschiedenes


Rascheid

AH Rascheid

Die diesjährige Versammlung zur Besprechung der Saison 2017

findet am Sonntag, den 19. März um 10.30 Uhr im Nebenraum des Gasthauses Leyendecker statt.

Einen Tag zuvor, am Samstag, den 18. März um 16.30 Uhr findet auf dem Sportplatz in Rascheid

unser erstes Training zur Vorbereitung auf die Saison 2017 statt. Bitte Laufschuhe mitbringen.

Hier sind alle aktiven Spieler, auch die die es werden wollen, herzlich eingeladen am Training teilzunehmen.

Die AH-Spieler des SG-Partners aus Geisfeld sind auch herzlich willkommen.


Pölert

 

Skatturnier in Pölert

 

Am Samstag, den 04.03.2017, veranstaltet der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Pölert

im Gasthaus Altenhofen seinen 10. offenen Preisskat.
Anmeldeschluss ist um 18.00 Uhr.
Die 1. von 2 Spielserien wird um 18.15 Uhr gestartet.
Die Spielzeit pro Runde beträgt 2 Stunden.
Startgeld: 5 €
Gewinne 1. Preis 70 €
                2. Preis 50 €
                3. Preis 30 €
Sowie weitere schöne Sachpreise.
Die Rundenbesten erhalten zusätzlich 10 €
teilnehmen darf jeder, der Spaß am Skatspielen hat.


Rascheid

 

Musikverein Rascheid 1928

 

Jahreshauptversammlung
am Freitag, 10.03.2017 um 20.00 Uhr, im Vereinslokal Leyendecker
Tagesordnung
1. Eröffnung und Bericht des Vorsitzenden
2. Bericht Ausbildung und Jugend
3. Kassenberichte der Kassierer
4. Bericht des Kassenprüfers und Antrag auf Entlastung des Vorstandes
5. Satzungsanpassung und Satzungserweiterung
6. Beschlussfassung über vorliegende Anträge
7. Aussprache zum Vereinsjahr 2016
8. Neuwahl des Vorstandes
9. Verschiedenes
10. Schlusswort
Anträge sind bis spätestens 5. März beim

1. Vorsitzenden Frank Ludwig, Im Nebengarten 2a, 54413 Rascheid schriftlich einzureichen.


Februar


Rascheid

 

Fösischt der Räschda Geienmänner

 

Hiermit laden wir alle Räschda Närrinnen und Narren ein,
die Fastnacht 2017 mit unserem Prinzenpaar
Prinz Patrick I. & Prinzessin Anja I. (aus dem Hause Ludwig)
zu feiern.
Wir freuen uns sehr über jede oder jeden, der sich aktiv an der Räschda Fösischt beteiligt.
Anmeldungen von Euch für unser Programm an der Kappensitzung am 25. Februar 2017 ab 20.11 Uhr,

egal ob Einzelvortrag, Sketch, Lied, Tanz, usw. sind herzlich willkommen.
Motto im Saal ist "Rockabilly und die 50er Jahre"
Für den Rosenmontagszug am 27.02.2017 gilt auch: Mitmachen...
Egal ob mit Motivwagen, Fußgruppe, Verein, Gruppe, Mannschaft, Freunde oder Nachbarn -

seid aktiv dabei und begleitet unser Prinzenpaar durch die Straßen von Räschd.
Alle Veranstaltungen finden im Saal Leyendecker statt, auch die Party nach dem Rosenmontagszug.


Januar


Rascheid

 

SV Rascheid

 

Mitgliederversammlung
des SV Rascheid 1947 e.V. am Samstag, 11.02.2017 um 20.00 Uhr im Saal Leyendecker
Tagesordnung
1. Begrüßung und Totenehrung
2. Annahme der Tagesordnung
3. Tätigkeitsberichte
4. Bericht Kassenwart
5. Bericht Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstandes
7. Anträge
8. Verschiedenes
9. Schlusswort des 1. Vorsitzenden
Anträge müssen bis spätestens 04.02.2017 schriftlich bei Günther Hornetz eingereicht werden.

 


 

Rascheid

 

Förderverein Rascheider Ringweg

 

Der Förderverein Rascheider Ringweg lädt ein zu einer Winterwanderung und Kaffee und Kuchen in der Dorfscheune

am Samstag, 28. Januar 2017. Wir starten zur Winterwanderung um 14.00 Uhr an der Dorfscheune.

Es geht querfeldein, bitte feste Schuhe anziehen. Anschließend (ab ca. 15.00 Uhr) Kaffee und Kuchen für alle,

die Lust haben auf einen gemütlichen Nachmittag in der Dorfscheune. Die Veranstaltung endet gegen 19.00 Uhr.

 


RuH - Ausgabe: 2017 / 04

 

RWE-Breitbandnetz offen für andere Anbieter

 

"Open Access" soll möglichst große Auswahl bieten
Im vorigen Jahr haben sich die meisten Ortsgemeinden im nördlichen Teil der VG dazu entschieden,

sich an dem Breitbandausbau

der RWE zu beteiligen. Unklar war bisher, ob die schnelle Internetverbindung auch für andere Anbieter offen

oder ob die Internetnutzer an RWE gebunden sein würden.
Das ist, wie innogy TelNet, eine RWE-Tochter, dem Neunkirchener Ortsbürgermeister Richard Pestemer

Ende November 2016 in einem Brief, der RuH vorliegt, mitteilte, nun geklärt.

Diese Nachricht wird die Bewohner des nördlichen Teils der VG Hermeskeil interessieren.
Seit September letzten Jahres ist die innogy TelNet GmbH Netzbetreiberin und aus

"RWE Highspeed" wurde "innogy Highspeed". Aber es gibt - wie aus dem Brief hervorgeht - nicht nur Änderungen,

die durch die Umfirmierung des Unternehmens begründet sind. In der Vergangenheit sei immer darüber gesprochen worden,

dass das Breitbandnetz diskriminierungsfrei allen Dienstanbietern zur Verfügung gestellt werde,

um den Bürgern zukünftig eine möglichst vielfältige Produktauswahl zu bieten.
Heute könne man, so innogy TelNet, mitteilen, dass die Unternehmen Deutsche Telekom,

easybell, Filiago und hugo internet die von ihr betriebenen Breitbandnetze künftig ebenso nutzen werden.

In Kürze würden diese Dienstanbieter deshalb den Bürgern in allen betroffenen Gemeinden

eigene Produkte und Dienstleistungen anbieten.

 

Information:

 

www.highspeed-telekom.de oder 0800 - 10 50 818 TC Center

 


Hinzert-Pölert

 

Öffentliche Bekanntmachung

 

Feststellung der Jahresabschlüsse 2013 und 2014 der Ortsgemeinde Hinzert-Pölert sowie Entlastung
Der Ortsgemeinderat Hinzert-Pölert hat am 12.12.2016 aufgrund des § 114 Abs. 1 Satz 1 Gemeindeordnung

für Rheinland-Pfalz (GemO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 22.12.2015 (GVBl. S. 477), die Jahresabschlüsse

2013 und 2014 festgestellt und die Entlastung erteilt.
Beschluss:
Der Ortsgemeinderat Hinzert-Pölert stellt auf der Grundlage der Rechnungsprüfung den Jahresabschluss 2013

der Ortsgemeinde Hinzert-Pölert gemäß § 114 Abs. 1 Satz 1 GemO in der vorgelegten Form fest.
Beschluss:
Dem Ortsbürgermeister und den Beigeordneten der Ortsgemeinde, soweit diese einen eigenen Geschäftsbereich geleitet

oder den Ortsbürgermeister vertreten hat, sowie dem Bürgermeister und den Beigeordneten der Verbandsgemeinde,

soweit diese einen eigenen Geschäftsbereich geleitet oder den Bürgermeister vertreten haben,

wird durch den Ortsgemeinderat Hinzert-Pölert für das Haushaltsjahr 2013 Entlastung erteilt (§ 114 Abs. 1 Satz 2 GemO).
Beschluss:
Der Ortsgemeinderat Hinzert-Pölert stellt auf der Grundlage der Rechnungsprüfung den Jahresabschluss 2014

der Ortsgemeinde Hinzert-Pölert gemäß § 114 Abs. 1 Satz 1 GemO in der vorgelegten Form fest.
Beschluss:
Dem Ortsbürgermeister und den Beigeordneten der Ortsgemeinde, soweit diese einen eigenen Geschäftsbereich geleitet

oder den Ortsbürgermeister vertreten haben, sowie dem Bürgermeister und den Beigeordneten der Verbandsgemeinde,

soweit diese einen eigenen Geschäftsbereich geleitet oder den Bürgermeister vertreten haben,

wird durch den Ortsgemeinderat Hinzert-Pölert für das Haushaltsjahr 2014 Entlastung erteilt (§ 114 Abs. 1 Satz 2 GemO).
Die Jahresabschlüsse 2013 und 2014 liegen zur Einsichtnahme in der Zeit vom 20.01.2017 bis 30.01.2017

während der Dienstzeiten montags bis mittwochs von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr,

Donnerstags von 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr und freitags von 08.30 Uhr bis 13.00 Uhr im Rathaus Hermeskeil, Zimmer 302, öffentlich aus.


Hinzert-Pölert, 12.01.2017
Leiber, Ortsbürgermeister

 


Hinzert-Pölert

 

Förderverein Freiw. Feuerwehr Pölert

Am Sonntag, den 15.01.2017 findet um 15.00 Uhr im Bürgerhaus Pölert

die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der FF Pölert statt.
Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung und Jahresrückblick
2. Bericht des Wehrführers
3. Kassenbericht
4. Bericht Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes
6. Neuwahl Vorstand
7. Neuwahl der Kassenprüfer
8. Planung 2017
9. Verschiedenes
Der Vorstand bittet um zahlreiches Erscheinen!


Hinzert-Pölert

 

Öffentliche Bekanntmachung der Sitzung des

Dorfentwicklungsausschusses der Ortsgemeinde Hinzert-Pölert

 

Am Mittwoch, dem 18.01.2017, findet um 18:30 Uhr im Bürgerhaus Pölert eine Sitzung des

Dorfentwicklungsausschusses der Ortsgemeinde Hinzert-Pölert statt.
Leiber, Ortsbürgermeister
Tagesordnung:
Öffentliche Sitzung:
1. Begrüßung und Mitteilungen des Vorsitzenden
2. Beratung und Planung "Tag der Begegnung"
3. Spielplatz Pölert - weitere Planungen (Standort Spielgeräte etc.)
4. Verschiedenes


   


Hinzert-Pölert

 

Wanderverein Königsfeld


Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017
Wann: Samstag, 21.01.2017
Wo: Vereinslokal Gasthaus Thommet " Zum Pölerter Bahnhof "
Uhrzeit: 18.00 Uhr
Tagesordnung
1. Begrüßung, Bericht des 1.Vorsitzenden und Rückblick 2016
2. Kassenbericht 2016
3. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung Vorstand
4. Festlegung der Wanderungen 2017
5. Mehrtagesfahrt 2017
6. Verschiedenes
Alle Vereinsmitglieder sind recht herzlich eingeladen.
Des weiteren bitten wir zahlreiche Wandervorschläge bis zum 14.01.2017 einzureichen,

damit wir auch 2017 wieder schöne Ziele erwandern können. Vielen Dank.




Veranstaltungskalender 2017

Januar   Februar   März   April   Mai   Juni   Juli

   August   September   Oktober   November   Dezember


    Januar 2017

                                        15.00 Uhr

                                                            Vereinslokal Gasthaus Thommet, 18.00 Uhr


    Februar 2017

 

 

 

 

 

 

                    


März 2017

 

 

 

 

      

 


April 2017

 

 

 

 

                                         FV FFW Rascheid

 


Mai 2017

 

   

 

 

                                         Festplatz

 

 


Juni 2017

 

 


Juli 2017

 

 

 


August 2017

                                  

 


September 2017

 


Oktober 2017

 


November 2017

 

 

 


Dezember 2017

 

 

 

 

 

                                         Rascheid, Dorfscheune, 14.00 Uhr

 

 

 


 31.12.2017

Silvesterfeier


Irrtümer und Änderungen vorbehalten!

Aktuelle Veranstaltungen siehe: http://www.hermeskeil.de