Memorandum - Alois Detemple

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als wir das letzte Mal vor einigen Tagen in der Fraktion zusammen saßen, so Bürgermeister Sander, ahnte niemand, dass uns Alois Detemple so schnell verlassen würde.

 

Mit ihm verlieren Ortsgemeinde Hinzert-Pölert und Verbandsgemeinde Hermeskeil einen Kommunalpolitiker mit großer Schaffenskraft und großem Integrationsvermögen.  Aufgrund seiner langjährigen kommunalpolitischen Tätigkeit hat er unser Gemeinwesen mit gestaltet und geprägt.

 

 

Dabei war Alois Detemple ein verlässlicher Partner, ein kluger Ratgeber Lind ein geradliniger uneigennütziger

Mandatsträger.  Nicht umsonst ist er bei der Wahl zum Verbandsgemeinderat von Platz 19 auf Platz 10 vorgerückt.  Dies unterstreicht nicht nur seine Popularität, sondern auch seine hohe Sachkompetenz und seinen großen Kenntnisreichtum.

 

Verantwortung zu übernehmen, war für Alois Detemple selbstverständlich.  Mit 26 Jahren wurde er erstmals zum Bürgermeister von Hinzert-Pölert gewählt.  Als Ortsbürgermeister war er von 1976 bis 1984 und seit 1994, also nahezu 13 Jahre, im Amt.  Er arbeitete selbstlos und hatte immer ein offenes Ohr für die Nöte und Sorgen seiner Mitbürgerinnen und Mitbürger in den Ortsteilen Hinzert und Pölert.  Schon früh hat er die Bedeutung und die Chancen der Dorferneuerung und -entwicklung erkannt und auch in seiner letzten Amtsperiode vorangebracht.  Insbesondere die schwierigen Verhandlungen mit den Anliegern hat er mit Geschick und Gespür bewältigt.  Der Ausbau der Durchgangsstraße Hinzert-Pölert, der in absehbarer Zeit vollendet sein wird, ist sein Werk.

 

Auch im Kollegenkreis waren seine Meinung und seine Vorschläge gefragt und richtungweisend.  Den Anstoß zur Übernahme der Außengebietsentwässerung durch die Verbandsgemeinde gab Alois Detemple.

 

Im Verbandsgemeinderat, dem er seit 1994 als CDU-Mitglied angehörte, vertrat Alois Detemple immer wieder Gemeindebelange unter Berücksichtigung der Gesamtanliegen der Verbandsgemeinde.  Ihm war es wichtig, Projekte im gemeinsamen voranzubringen.  So hat er sich schon 1996 für den Neubau der Schulsporthalle mit Mehrzwecknutzung am Schulzentrum sowie für den Neubau einer Schulturnhalle am Gymnasium ausgesprochen.

 

Auch die Zweckverbände und Organisationen außerhalb der Verwaltung griffen allzu gerne auf seine Kompetenz zurück.  Der Kindergartenzweckverband Beuren, der Forstverband Königsfeld, als auch die Jagdgenossenschaft Hinzert-Pölert und die Fischereigenossenschaft Dhron profitierten von seinem großen beruflichen wie politischen Erfahrungsschatz.

 

Auch der Feuerwehr war Alois Detemple verbunden, deren Mitglied er mit 16 Jahren wurde und zuletzt den Rang eines Löschmeisters bekleidet hat.  Wir alle verlieren einen sachlichen und    in   brandschutztechnischen    Dingen    äußerst   erfahrenen Mandatsträger und Feuerwehrkameraden.  Den hohen Standard unseres Brandschutzwesens, so Bürgermeister Sander, hat Alois Detemple mitgefördert.  Im Jahre 1989 wurde ihm für seine Verdienste um das Feuerwehrwesen das Silberne Feuerwehrehrenzeichen für 25jährige pflichttreue Tätigkeit verliehen.

 

Alois Detemple pflegte zahlreiche Mitgliedschaften in Vereinen, wie Fördervereinen der Feuerwehren, Heimatverein Hinzert, Frauengemeinschaft Hinzert, Wanderverein Königsfeld sowie dem Sportverein Rascheid 1947 e.V. Während seiner Mitgliedschaft im Sportverein war er Spieler, Spielführer, stellvertretender Vorsitzender, Schiedsrichter, Betreuer und Jugendleiter.

 

Auch hier zeigte sich, wie in anderen Mitgliedschaften auch, dass ihn Fairness, Hilfsbereitschaft und die Arbeit mit Jugendlichen sowie die Pflege der Kameradschaft stets und ständig mehr als ausgezeichnet haben.  Alois Detemple hat einmal gesagt, so Bürgermeister Sander, dass ein Verein nur dann positive Impulse für die dörfliche Gemeinschaft in Hinzert und Pölert geben kann, wenn das Wir-Gefühl stimmt.

 

Dies alles gehört der Vergangenheit an.  Wir alle trauern mit Ihnen, werte Angehörige, und versichern Ihnen unsere Aufrichtige Anteilnahme.

 

Aufgrund seiner großen Verdienste für die Gemeinschaft wird Alois Detemple, wie auch Pastor Hornschuch betonte, uns sehr fehlen.  Obwohl er uns allzu früh verlassen hat, bleibt er unter uns.  Wir werden uns seiner in Dankbarkeit und Hochachtung erinnern.